Professionelle Bestandsaufnahme und Troubleshooting Ihres Netzwerks mit Lansweeper

27. Mai 2015
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Welche Computer, welche Komponenten und welche Programme sind in ein Netzwerk eingebunden? Die Windows-Software Lansweeper findet es für Sie heraus. Die Profi-Software enthält ein Freeware-Modul, mit dem Sie die "Netzwerk-Basics" kostenlos durchleuchten.

Nur nicht den Durchblick verlieren! Das ist speziell beim Betrieb eine Netzwerks (LAN = Local Area Network) die Devise. Eine ideale Hilfe hierzu ist die Windows-Software "Lansweeper", die eine Inventur im Netzwerk durchführt und anschließend alle vorhandenen Komponenten auflistet. Nur anhand einer solchen Inventurliste ist es zuverlässig möglich, Software-Updates zu planen, Lizenzen nachzukaufen oder veraltete Gerätschaften gegen neue auszutauschen.

Das Netzwerk-Analyse-Programm benötigt keine Agenten, die auf den einzelnen Rechnern im Netzwerk installiert werden müssen: Die gesamte Analyse wird von einem Rechner aus durchgeführt – und schließt an das Netzwerk angebundene Mac- und Linux-Rechner, Router, Drucker und viele andere Komponenten automatisch mit ein. Ein intuitives Web-Interface erlaubt es Administratoren und Helpdesk-Mitarbeitern im Unternehmen, direkt auf Lansweeper zuzugreifen, um neue Berichte zu erzeugen, Aktionen zu starten oder Skripte zu schreiben. Die Netzwerk-Wartung gerät so zu einem Kinderspiel.

Der Lansweeper bringt von Hause aus über 280 Netzwerk-Berichte mit, generiert eine Übersicht der aktiven Lizenzen, konfiguriert neue Aktionen und erlaubt eine Active-Directory-Integration. Der Lansweeper wurde für die Version 5.1 erheblich erweitert und verbessert. Von zahlreichen Neuerungen sind dies die wichtigsten: 

  • Monitore werden nun automatisch als neue Geräte erkannt und ihrem entsprechenden Windows-Rechner zugewiesen.
  • Geräte lassen sich mit anderen Geräten verknüpfen und einem bestimmten Anwender zuordnen.
  • “On demand scanning”: Lansweeper kann nun gezielt ganz bestimmte IP-Adressen, Ranges oder Hostnames scannen.
  • Der Status einzelner Gerätschaften kann manuell geändert werden – etwa auf “nicht aktiv” oder “kaputt”.
  • Bei Festplatten können die aktuelle Firmware, die Seriennummer und der S.M.A.R.T.-Status mit erhoben werden.
  • Verbesserte Analyse, ob ein Virenscanner installiert ist.
  • Angaben zu den Geräten im Netzwerk können nun auch aus einer CSV-Datei ausgelesen werden.
  • Geplante Analyse: Passend zu den Geräteklassen können Analysen geplant und automatisch alle x Stunden ausgeführt werden. Beispiel: “Scanne die Drucker alle 4 Stunden”.
  • Geräte wie etwa die Drucker können nun auch über den DNS-Namen gescannt werden – anstelle der IP-Adresse.
  • Switch Port Mapping: Diese Funktion merkt sich, welches Gerät zuletzt an einem Port angeschlossen war, auch wenn es während eines Scans nicht mehr vorhanden ist.
  • Erzeugt und druckt QR-Codes zur Kennzeichnung der einzelnen Gerätschaften im Netzwerk.
  • Datenbank-Tool hilft dabei, SQL Compact Datenbanken zu sichern, zu komprimieren oder zu reparieren.
  • Das integrierte Konvertierungs-Tool übernimmt Daten von SQL Compact zu SQL Server.
  • Einem Gerät im Netzwerk lassen sich auch Fotos zuweisen, speziell bei großen Netzwerken eine sinnvolle Vor-Ort-Hilfe.

Tipp: Auf der Lansweeper-Homepage steht die kostenlose Testversion der Software mit "integrierter Freeware" zur Verfügung. In kleinen Unternehmen lässt sich die Software damit dauerhaft als Freeware für eine Domain oder eine Arbeitsgruppe nutzen. Einziges Manko: Wie es bei professionellen Netzwerk-Tools üblich ist, ist die Software bislang nur in englischer Sprachversion verfügbar.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"