Sicherheitstool für Googles Android ist selbst mit einem Trojaner infiziert

15. März 2011
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Eigentlich sollte das Tool "Android Market Security" von Google die mit dem Trojaner "DroidDream" infizierten Android-Geräte von diesem bereinigen. Nun wurde jedoch Googles Tool selbst mit einem Trojaner versehen, der SMS verschickt und Benutzerdaten versendet.

Der Trojaner mit dem Namen BGServ soll nach Angaben der Sicherheitsexperten von Symantec bisher nicht im Android Market gelistet sein, sondern nur auf freien chinesischen Online-Marktplätzen kursieren.

Nach seiner Installation ruft der Trojaner Befehle von einem Server ab, unter anderem die Aufforderungen zum Versenden von SMS. An diesen Server werden auf Kommando auch Daten Ihres Android-Gerätes gesendet.

Nachdem "Android Market Security" von Experten wie Kaspersky generell als fraglich angesehen wurde, da es sich ungefragt auf infizierten Geräten installiert, ist dies nun der nächste Tiefschlag für Googles Anti-Malware-Kampf.

Die Trojaner-Version des Tools erkennen Sie daran, dass sie während des Installationsvorgangs unter anderem die Berechtigung zum SMS-Versand anfragt. Die Installation sollten Sie dann auf keinen Fall genehmigen. F-Secure hat die Unterschiede des Original-Tools und der gefälschten Version dokumentiert.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"