Jeder dritte Rechner attackiert

16. September 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, IT Sicherheit, Linux, News & Trends ...

Internetnutzer in Westeuropa und Nordamerika wurden im ersten Halbjahr 2012 mindestens einmal beim Internetsurfen attackiert.

Im Bild sehen Sie die Kaspersky Rescue Disk und die aktivierte Update-Funktion.

Kaspersky Rescue Disk

Die am häufigsten angegriffenen Rechner stehen in Spanien und Italien. Dort wurden mehr als 40 Prozent der Computer online attackiert. Der deutschsprachige Raum gehört zur mittleren Risikogruppe, bei der zwischen 21 und 40 Prozent der Computer im ersten Halbjahr angegriffen wurden.

Malware auf Servern nimmt immer mehr zu

Allerdings ist vor allem Deutschland bei den Cyberkriminellen beliebt, wenn es darum geht, Web-Schädlinge auf Servern zu platzieren. 11,11 Prozent der Schadprogramme werden auf Servern aus Deutschland gehostet. Lediglich die USA (28,50 Prozent) und die Niederlande (14,75 Prozent) beherbergen mehr Malware auf Servern.

Speziell in den Ländern Westeuropas und Nordamerikas nutzen eine Vielzahl von Internetanwendern Online-Banking und -Shopping, bezahlen dabei mit Kreditkarten und speichern sensible Zugangsdaten auf ihren Rechnern.  Bei genauerer Analyse der weitverbreiteten Online-Banking-Trojaner Sinowal, SpyEye und Zbot (auch ZeuS genannt) sieht man, dass es mehr als 70 Prozent der Sinowal-Attacken, über 40 Prozent der SpyEye-Attacken und circa 25 Prozent der Zbot-Angriffe auf Nutzer aus den oben genannten Region abgesehen haben.

TIPP! Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr System von Schadsoftware befallen wurde, sollten Sie die Kaspersky Rescue Disk einsetzen. Die Kaspersky Rescue Disk durchsucht nach dem Start das komplette System, einzelne Laufwerke oder Verzeichnisse. Zusätzlich bietet die CD einen Dateimanager, mit dem Sie Daten retten, infizierte Dateien löschen oder Textdateien bearbeiten können. Für die Internetrecherche im Fehlerfall steht eine deutsche Version von Firefox bereit.

Quelle: Kaspersky

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"