Komfortable Fernwartung

12. Juli 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit Remmina steuern Sie Linux- und Windows-PC aus der Ferne. Die Bedienoberfläche wird durch das Netz übertragen, so dass Sie sie bequem mit der Maus bedienen können.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Um mit Remmina einen PC fernzusteuern, schalten Sie zunächst die Fernsteuerung auf diesem ein. Wie das mit Windows geht, lesen Sie in diesem Beitrag. Läuft auf dem PC, den Sie steuern möchten, Ubuntu 18, so schalten Sie die "Bildschirmfreigabe" in den "Einstellungen" ein. Im gleichen Fenster zeigt Linux Ihnen auch die Adresse an, die Sie zur Verbindung verwenden.

Um eine Verbindung herzustellen, starten Sie Remmina und klicken auf das grüne Plus. Unter dem Karteireiter "Grundlegend" geben Sie die Adresse des zu steuernden Computers ein, dazu Benutzername und Passwort. Für eine Verbindung zu Windows lassen Sie das vorgegebene Protokoll RDP stehen, für Linux ändern Sie es auf VNC.

Bei VNC-Verbindungen können Sie bei "Server" auf die drei Punkte klicken, Remmina durchsucht dann das lokale Netz nach Bildschirmfreigaben. Bei RDP müssen Sie die Adresse manuell ermitteln und eintragen.

Die RDP-Verbindung erlaubt es, unterschiedliche Bildschirmauflösungen zu übertragen. Schalten Sie dazu die "Bildschirmauflösung" auf "Benutzerdefiniert" und wählen Sie sie passend für Ihre Bedürfnisse aus. Sie können der Verbindung einen Namen geben und sie speichern. Dann können Sie später wieder auf die Verbindungseinstellungen zurückgreifen.

Die RDP-Verbindung wird ohne Weiteres hergestellt, VNC verlangt, dass die Verbindung von der Gegenstelle bestätigt wird.

Um eine gespeicherte Verbindung zu ändern, klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an und wählen "Bearbeiten".

Mehr zum Thema: Windows von Linux aus fernsteuern

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"