Server auf dem eigenen PC

10. Mai 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wenn Sie Internet-Techniken ausprobieren möchten, brauchen Sie keinen Server zu mieten. Mit Ubuntu wird Ihr eigener PC zum Server.

Linux / Deutsch / Open Source. Auf einem ganz normalen Ubuntu-PC können Sie problemlos Server-Dienste wie WordPress, Drupal oder OwnCloud testen. Sie können auch mit PHP eigene Anwendungen programmieren.

Damit das funktioniert, brauchen Sie als erstes einen Webserver. Standard unter Ubuntu ist Apache2:
sudo apt-get install apache2

Den Server starten Sie mit
sudo service apache2 start

Und schon können Sie auf Ihren eigenen Webserver zugreifen. Geben Sie in der Adresszeile des Browsers die Adresse 127.0.0.1 oder localhost ein.

Die Inhalte, die dort zu sehen sind, stehen im Verzeichnis /var/www/html. Um auf diesen Ordner zuzugreifen, brauchen Sie root-Rechte.

Sinnvoller ist es, wenn Sie Webseiten auch in Ihrem eigenen Home-Ordner ablegen können. Damit das funktioniert, aktivieren Sie das Modul userdir:
sudo a2enmod userdir
Es gibt dem Apache-Server Zugriff auf den Ordner public_html in Ihrem Home-Ordner. Das funktioniert, nachdem Sie den Apche neu gestartet haben:
sudo service apache2 restart

Wenn Sie kompexere Anwendungen nutzen möchten, installieren Sie zusätzlich die Skritpsprache PHP und die Datenbank MySQL.

Es kann vorkommen, dass PHP innerhalb Ihres Home-Ordners nicht funktioniert. In dem Fall ist es in einer Konfigurationsdatei abgeschaltet. Sie schalten es wieder ein, indem Sie in der Datei
/etc/apache2/mods-enabled/php7.0.conf
den folgenden Block auskommentieren:
# <IfModule mod_userdir.c>
#     <Directory /home/*/public_html>
#         php_admin_flag engine Off
#     </Directory>
# </IfModule>
Die Rauten am Anfang deaktivieren die Zeilen, und damit ist PHP nach dem nächsten Apache-Neustart auch im Home-Ordner aktiv.

Mehr zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"