Adressen nachschlagen

03. Oktober 2008
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Mit STRG+K schlagen Sie schnell die im Adressbuch enthaltenen Namen nach, die mit dem eingetippten Buchstaben beginnen.

Mail-Adressen schneller eingeben

Mit STRG+K schlagen Sie schnell die im Adressbuch enthaltenen Namen nach, die mit dem eingetippten Buchstaben beginnen.

Neben der Autovervollständigen-Funktion bietet Outlook noch die Möglichkeit, Adressen nachzuschlagen. Dazu tippen Sie in einem der Felder „An“, „Cc“ oder „Bcc“ in einem Nachrichtenfenster den Anfangsbuchstaben des Vor- oder Nachnamens ein und drücken die Taste STRG+K. Outlook zeigt dann die dazu passenden Namen an aus dem Adressbuch an.

Falls der gesuchte Name nicht darunter ist, klicken Sie im Dialog auf „Weitere Vorschläge“. Outlook zeigt dann alle Einträge aus dem Adressbuch an, die den eingegebenen Buchstaben enthalten.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"