Erweiterte Suche mit UND-Verknüpfungen

09. August 2008
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Outlook erlaubt bei der Suche keine Verknüpfung der Suchkriterien mit dem logischen UND – ein Eingriff in die Registry sorgt für Abhilfe.

Abfrage-Generator

Outlook erlaubt bei der Suche keine Verknüpfung der Suchkriterien mit dem logischen UND – ein Eingriff in die Registry sorgt für Abhilfe.

In der erweiterten Suche, die Sie mit STRG+UMSCHALT+F aufrufen, können Sie auf dem Register „Erweitert“ mehrere Suchkriterien auswählen, um die Suchergebnisse stärker einzugrenzen. Allerdings verknüpft Outlook diese Kriterien immer mit dem Operator ODER. Wenn Sie also zwei Kriterien eingeben (etwa einen Absendernamen und einen Zeitraum), dann zeigt die erweiterte Suche alle Mails an, die von dem Absender kommen oder innerhalb des Zeitraums liegen. Oft ist es allerdings so, dass man alle Mails sehen will, die von einem bestimmten Absender kommen und innerhalb des eingegebenen Zeitraums liegen. Dazu müsste man die Kriterien mit einem logischen UND verknüpfen können – das ist in Outlook per Voreinstellung aber nicht möglich.

Vorgesehen haben die Outlook-Entwickler UND-Verknüpfungen zwar, nur hat offenbar jemand bei Microsoft entschieden, dass diese sinnvolle Funktion nicht zur Verfügung stehen soll. Mit einem kleinen Eingriff in die Windows-Registry können Sie UND-Verknüpfungen trotzdem ermöglichen und Outlook um den so genannten „Abfrage-Generator“ erweitern.

1. Beenden Sie Outlook.

2. Rufen Sie über „Start, Ausführen“ und die Eingabe von „regedit“ den Registrierungseditor auf.

3. Öffnen Sie den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\9.0\Outlook. Anstelle von „9.0“ finden Sie hier die Versionsnummer Ihres Outlook: 9.0 für Outlook 2000, 10.0 für Outlook 2002, 11.0 für Outlook 2003 bzw. 12.0 für Outlook 2007.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste eine freie Stelle im rechten Fensterteil an, und rufen Sie den Befehl „Neu, Schlüssel“ auf. Tippen Sie als Name „QueryBuilder“ ein, und drücken Sie die Eingabetaste (Sie finden dann unter „Outlook“ den untergeordneten Schlüssel „QueryBuilder“, der leer ist).

5. Beenden Sie Regedit, und starten Sie Outlook.

6. Rufen Sie die erweiterte Suche mit STRG+UMSCHALT+F auf: Hier finden Sie nun ein neues Register namens „Abfrage-Generator“, auf dem Sie mehrere Suchbegriffe eingeben und über das Feld „Logische Gruppe“ mit dem Operator AND oder OR (also UND bzw. ODER) verknüpfen können.



So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"