Ein Verbunddiagramm für unterschiedliche Datenreihen

28. Juni 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Verbunddiagramme sind eine schnell erstellte und zudem gut verständliche Lösung, wenn Sie unterschiedliche Daten in einem Zusammenhang stellen wollen. Erfahren Sie hier, wofür Sie ein Verbunddiagramm am besten verwenden und wie Sie es in PowerPoint 2003 im Handumdrehen erstellen.

Was ist überhaupt ein Verbunddiagramm

Stellen Sie sich vor, Sie möchten den Anstieg von Materialkosten im Vergleich zum Eurokurs darstellen. Beide Datenreihen unterscheiden sich in ihrer Größenordnung deutlich voneinander und wären daher in einem Säulendiagramm nur schwer vergleichbar. Für eine solche Aufgabe empfiehlt sich ein kombiniertes Diagramm. In ihm werden zwei Diagrammtypen – meist ein Säulen- und Liniendiagramm – miteinander verbunden. Daher der Name Verbunddiagramm.

In der folgenden Abbildung sehen Sie ein weiteres Beispiel für den Einsatz eines Verbunddiagramms: der Vergleich von Umsatz und Mitarbeiterzahlen. Da die Umsätze im sechsstelligen Bereich, die Mitarbeiterzahlen hingegen nur im dreistelligen Bereich liegen, wäre ein einfaches Säulendiagramm ungeeignet.

So geht’s: Umsatz- und Personalentwicklung in einem Diagramm

Hier die Schritte, mit denen Sie das Verbunddiagramm bis PowerPoint 2003 erstellen:

  • Fügen Sie eine Folie mit dem Layout Titel und Diagramm ein.
  • Öffnen Sie das Diagramm-Modul per Doppelklick und geben Sie die unten gezeigten Daten ein.

  • Klicken Sie nach der Eingabe der Daten einmal auf das Diagramm und wählen Sie im Menü Diagramm den Befehl Diagrammtyp. Wählen Sie ein zweidimensionales Säulendiagramm. Wichtig: Ein Verbunddiagramm funktioniert nicht bei 3D-Diagrammtypen.

  • Klicken Sie auf eine der Säulen für die Mitarbeiter und wählen Sie erneut Diagramm – Diagrammtyp. Wählen Sie als Diagrammtyp die Option Linie und rechts den ersten Untertyp (1). Achten Sie darauf, dass ganz unten links in dem Dialogfeld bei Optionen ein Häkchen bei Für Auswahl übernehmen (2) gesetzt ist. Sonst würde die Änderung für alle Datenreihen übernommen.

Fügen Sie eine zweite Achse hinzu

Damit dem Betrachter sofort klar ist, dass es sich links um Tsd. € und rechts um die Mitarbeiterzahl handelt, fügen Sie dem Diagramm nun eine zweite Größenachse hinzu. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Lassen Sie die Datenreihe für die Mitarbeiter – also die Linie – markiert und wählen Sie Format – Markierte Datenreihen.
  • Wechseln Sie zur Registerkarte Achsen und aktivieren Sie die Option Sekundärachse.

Verbessern Sie die Optik

  • Wechseln Sie im gleichen Dialogfeld in die Registerkarte Muster und stellen Sie links im Bereich Linie die Farbe und Stärke der Linie so ein, dass sie im Verhältnis zu den Säulen besser zu sehen ist.
  • Doppelklicken Sie nun nacheinander auf jede der drei Achsen und stellen Sie auf der Registerkarte Muster rechts unter Hauptstriche die Option Keine ein.

  • Wechseln Sie beim Formatieren der linken Größenachse noch in die Registerkarte Skalierung und stellen Sie als Minimalwert 0 und Maximalwert 250 ein. Geben Sie als Intervall den Wert 50 ein.

  • Verwenden Sie für die rechte Größenachse die Skalierungswerte 0, 600 und 200.
  • Markieren Sie abschließend eine der waagerechten Gitternetzlinien und löschen Sie die gesamte Gitternetzgruppe mit Entf.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"