Gekonnt mit Animationspfaden umgehen

16. Mai 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Sie wollen Objekte auf der Folie von A nach B verschieben? Beispielsweise Mitarbeiter per Animation einem anderen Team zuweisen oder die Markierung in einem Zeitstrahl von links nach rechts bewegen? Solche Aufgaben lösen Sie mit den wenig bekannten Animationspfaden.

Animationspfade – ein Überblick

  • Mit Hilfe von Animationspfaden, können Sie Objekte in der Präsentation bewegen. Der Vorteil gegenüber den Eingangseffekten: Sie können selbst festlegen, wo diese Bewegung beginnt und endet. Auch die Form des Pfades können Sie individuell bestimmen.
  • Der Animationspfad wird durch eine gestrichelte Linie dargestellt. Den Anfangspunkt bildet das grüne Dreieck. Das rote Dreieck kennzeichnet den Endpunkt der Animation.

  • PowerPoint bietet seit Version 2002 eine große Anzahl vorbereiteter Animationspfade, die Sie Objekten auf der Folie im Handumdrehen zuweisen können. Es unterscheidet drei Arten von Animationspfaden: Einfach, Linien und Kurven und Spezial.
  • Hier eine kurze Übersicht der Animationspfade am Beispiel von PowerPoint 2010:

  • In vielen Fällen werden Sie das Objekt erst mit einem Eingangseffekt auf der Folie erscheinen lassen, bevor Sie es per Animationspfad bewegen.

So geht’s: Animationspfade hinzufügen in PowerPoint 2002 und 2003

  • Markieren Sie das Objekt, das Sie animieren möchten.
  • Öffnen Sie über den Menübefehl Bildschirmpräsentation – Benutzerdefinierte Animation rechts den Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation.
  • Klicken Sie dort auf Effekt hinzufügen – Animationspfade.
  • Wählen Sie einen der dort gezeigten Animationspfade aus oder klicken Sie auf Weitere Animationspfade.

Ein wenig anders: Animationspfade hinzufügen in PowerPoint 2007

  • Klicken Sie in der Registerkarte Animationen auf die Schaltfläche Benutzerdefinierte Animation, um rechts den gleichnamigen Aufgabenbereich zu öffnen.
  • Klicken Sie dort auf Effekt hinzufügen – Animationspfade.
  • Wählen Sie einen der dort gezeigten Animationspfade aus oder klicken Sie auf Weitere Animationspfade.

Geänderte Vorgehensweise: Animationspfade hinzufügen in PowerPoint 2010

  • Klicken Sie in der Registerkarte Animationen auf Animation hinzufügen.
  • Scrollen Sie im folgenden Katalog nach unten und wählen Sie einen der Animationspfade aus.
  • Oder klicken Sie auf Weitere Animationspfade, um sich alle Varianten anzeigen zu lassen.

So zeichnen Sie einen benutzerdefinierten Animationspfad

Wenn Ihnen die vorgefertigten Animationspfade nicht reichen, können Sie sich natürlich auch eigene Animationspfade erstellen. So geht’s:

  • Markieren Sie das Objekt, das Sie animieren möchten.
  • In PowerPoint 2003 und 2007: Klicken Sie im Arbeitsbereich Benutzerdefinierte Animation auf die Schaltfläche Effekt hinzufügen. Wählen Sie Animationspfade – Benutzerdefinierten Pfad zeichnen. Dort stehen Ihnen vier Optionen zur Auswahl: Linie, Kurve, Freihandform und Skizze.
  • In PowerPoint 2010: Klicken Sie in der Registerkarte Animationen auf Animation hinzufügen. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie unter Animationspfade die Option Benutzerdefinierter Pfad. Nachdem Sie diese Option ausgewählt haben, finden Sie unter Effektoptionen drei verschiedene Typen: Kurve, Linie und Skizze.

  • Wählen Sie eine der Optionen und zeichnen Sie Ihren Animationspfad.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"