Gut für Redner und Publikum: Informative Fortschrittsanzeigen selbst gebaut

16. Februar 2012
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Wie viel von meinem Vortrag habe ich schon geschafft, fragt sich vielleicht der Redner. Wie viel Stoff verbleibt noch, fragen sich möglicherweise einige Zuhörer. Für all diese Fälle eignen sich Fortschrittsanzeigen.

So erstellen Sie einen praktischen Fortschrittsbalken

Einen Fortschrittsbalken können Sie beispielsweise dann einsetzen, wenn Sie mit dem Publikum eine Art „Quiz“ durchführen, um das bisher Gelernte zu wiederholen.

So geht’s:

  • Zeichnen Sie so viele graue Quadrate, wie Sie für die Anzahl der Fragen benötigen. Kopieren Sie diese auf jede Folie. Oder erstellen Sie zunächst eine Musterfolie mit den grauen Quadraten und kopieren Sie diese dann so oft wie nötig.
  • Heben Sie auf jeder Folie die Rechtecke der Fragen farblich hervor, die bereits bearbeitet wurden, um den Fortschritt zu kennzeichnen.

Die dekorative Variante einer Fortschrittsanzeige

Fortschrittsanzeigen müssen nicht immer mit Balken und Kästen dargestellt werden. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Integrieren Sie die Anzeige z.B. in das Design der Folien. Die folgende Abbildung zeigt, wie statt Rechtecken kleine 3D-Kugeln am oberen Folienrand eingesetzt werden, die sich perfekt ins Design einpassen.

So erstellen Sie die 3D-Kugeln ab PowerPoint 2007:

  • Zeichnen Sie bei gedrückter UMSCHALT-Taste einen Kreis mit Hilfe der Form ELLIPSE, die Sie auf der Registerkarte START ganz rechts in der Gruppe ZEICHNUNG finden.
  • Lassen Sie den Kreis markiert. Klicken Sie auf der Registerkarte START in der Gruppe ZEICHNUNG auf FORMEFFEKTE – ABSCHRÄGUNG – KREIS. Weisen Sie über die Schaltfläche FORMEFFEKTE außerdem einen SCHATTEN zu (z.B. OFFSET LINKS).
  • Kopieren Sie den Kreis entsprechend Ihrer Folienanzahl.
  • Richten Sie die Kreise an Ihrem Foliendesign aus. Kopieren Sie die Kreise auf alle Folien.
  • Heben Sie auf jeder Folie die entsprechende Anzahl an Kreisen mit einer anderen Farbe hervor.

Abschnittsüberschriften als Fortschrittsanzeige nutzen

Unterstützen Sie Ihr Publikum darin, Informationen korrekt abzuspeichern, indem Sie fortlaufend die Information dafür geben, in welchem thematischen Abschnitt Sie sich momentan befinden. Wenn Sie die Abschnittsüberschriften am unteren Bildschirmrand einblenden, haben die Zuschauer einen Eindruck davon, wie viel Stoff noch verbleibt und zu welchem Thema die aktuellen Inhalte gehören.

So geht’s ab PowerPoint 2007:

  • Zeichnen Sie die Form AUF DER GLEICHEN SEITE DES RECHTECKS LIEGENDE ECKEN ABRUNDEN.
  • Lassen Sie die Form markiert, weisen Sie ihr eine weiße FORMKONTUR und einen SCHATTEN zu.
  • Kopieren Sie die Form entsprechend Ihrer Abschnittsanzahl und geben Sie Ihre Überschriften ein. Kopieren Sie die Formen dann auf alle Folien.
  • Heben Sie auf jeder Folie die entsprechende Abschnittsüberschrift farblich hervor.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"