Mehr Wirkung: Wie Sie Sound und Film in Präsentationen einfügen

20. September 2013
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Mit Musik, Kommentaren sowie Filmsequenzen können Sie die Wirkung einer Präsentation deutlich verstärken. Fügen Sie z. B. einer selbstablaufenden Präsentation für Lernzwecke gesprochene Kommentare hinzu. Untermalen Sie eine Präsentation mit Musik. Zeigen Sie mit kurzen Videos ein Produkt in Aktion. Eröffnen Sie einen wichtigen Vortrag mit einer stimmungsvollen Anfangssequenz.

Viele Vortragende scheuen sich, Multimedia-Inhalte in Präsentationen zu integrieren, denn dies gilt als fehleranfällig und kompliziert. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie mit wenigen Schritten zum Ziel kommen.

Egal, ob Sie Sound- oder Video-Dateien einfügen, die Vorgehensweise ist für beide Dateitypen sehr ähnlich. Sie unterscheidet sich nur deutlich in den älteren und neueren PowerPoint-Versionen.

So fügen Sie Multimedia-Elemente in PowerPoint bis zur Version 2003 ein

Das Einfügen von Multimedia-Elementen unterscheidet sich zunächst nicht stark vom Einfügen anderer Objekte wie zum Beispiel Bildern:

  1. Wählen Sie im Menü Einfügen die Befehlsfolge Film und Sound → Film aus Datei bzw. Sound aus Datei.
  2. Wechseln Sie zum vorher angelegten Ordner, wählen Sie den gewünschten Film aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

Ein Dialogfeld fordert Sie auf festzulegen, wie der Film oder Sound gestartet werden soll: automatisch oder nach Mausklick.

Klicken Sie auf Nein, wenn während der Präsentation erst einige einleitende Erklärungen erfolgen sollen, bevor das Multimedia-Element abgespielt wird.

Ein automatischer Start ist beispielsweise bei selbstablaufenden Präsentationen sinnvoll. Ganz gleich, wie Sie sich hier entscheiden, Sie können Ihre Entscheidung später noch revidieren.

So fügen Sie Multimedia-Elemente in Power-Point ab Version 2007 ein

In den neueren PowerPoint-Versionen haben Sie zwei Möglichkeiten, Videos einzufügen:

  • Durch Klick auf das Video-Symbol in einem Inhaltsplatzhalter: Dies hat den Vorteil, dass Ihr Video in der Größe des Platzhalters und in der richtigen Position auf der Folie eingefügt wird.

  • Oder auf einer leeren Folie mithilfe der Befehle aus der Registerkarte Einfügen. Audio können Sie nur auf diesem Wege hinzufügen.

Und so geht’s:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen ganz rechts in der Gruppe Mediaclips auf die Symbole für Film oder Sound.
  2. Wählen Sie den gewünschten Film bzw. Sound aus und bestätigen Sie mit OK.

In PowerPoint 2007 werden Sie nun ebenfalls gefragt, wie der Film gestartet werden soll. In der Version 2010 werden Filme standardmäßig mit der Startoption Beim Klicken eingefügt, eine Abfrage findet nicht statt.

Das Video bzw. das Lautsprecher-Symbol für die Audio-Datei wird bei dieser Methode genau in der Folienmitte eingefügt und kann anschließend in der Größe angepasst und an die gewünschte Stelle verschoben werden, das Soundsymbol bei Bedarf beispielsweise neben die Folie.

So ändern Sie nachträglich die Startoption

Entscheiden Sie sich nachträglich, dass Sie einen auf Mausklick startenden Film oder Sound automatisch ablaufen lassen wollen – oder umgekehrt –, so nehmen Sie diese Einstellung in Version 2002/2003 wie folgt vor:

  1. Klicken Sie den eingefügten Video-Film mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Benutzerdefinierte Animation. Es öffnet sich rechts der gleichnamige Aufgabenbereich. Suchen Sie dort die Startanimation des Videos und klicken Sie diese an.
  2. Oberhalb der Animationsliste können Sie nun die Startoption wie gewünscht ändern. In PowerPoint 2007 finden Sie die Einstellmöglichkeit auf der Registerkarte Filmtools/Optionen und in Version 2010 unter Videotools/Wiedergabe.

Film animiert einblenden

Natürlich können Sie dem Film im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation auch eine Eingangs-Animation zuweisen.

Dies ist zum Beispiel auf älteren Rechnern hilfreich, um einen ruckelnden Start größerer Filme nicht zu zeigen oder wenn Sie mehrere Filme auf derselben Folie zeigen wollen.

Videos im Vollbildmodus anzeigen

Wenn Ihr Video eine ausreichende Qualität für größere Darstellung hat, können Sie es folienfüllend abspielen lassen. So blenden Sie gleichzeitig ablenkende Folienhintergründe aus.

Ihr Video sollte dazu allerdings mindestens 720, besser 1.080 Pixel breit sein. Testen Sie die Wiedergabequalität vor der Präsentation unbedingt mit dem Beamer, den Sie verwenden wollen.

In PowerPoint 2002/2003 finden Sie diese Option etwas versteckt, wenn Sie im Aufgabenbereich Benutzerdefinierte Animation mit einem Doppelklick auf den Namen des Videos in der Animationsliste die Effektoptionen öffnen und darin auf die Registerkarte Filmeinstellungen wechseln. Dort können Sie den Vollbildmodus aktivieren.

In den PowerPoint 2007/2010 finden Sie das Kontrollkästchen Wiedergabe im Vollbildmodus im Register Filmtools/Optionen bzw. Videotools/Wiedergabe.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"