PowerPoint 2007/2010: Wie Sie mit Formeffekten für 3D-Wirkung sorgen

26. April 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Erfahren Sie, wie Sie mit Effekten aus der Rubrik "Abschrägung" mit wenigen Mausklicks attraktive Objekte in dreidimensionalem Look entstehen lassen und welche wichtigen Möglichkeiten die Rubrik "3D-Drehung" eröffnet.

In dem Artikel Attraktive Formen im Handumdrehen – Nutzen Sie die vorgefertigten Formeffektemehrere werden Formeffekte aus PowerPoint 2007 und 2010 anhand von Anwendungsbeispielen aufgezeigt. Doch die neuen PowerPoint-Versionen können noch weit mehr. Dies erfahren Sie in diesem Artikel:

Wie Sie die 3D-Funktionen von PowerPoint 2007 und 2010 nutzen und sichtbar machen

Wenn Sie "normalen" zweidimensionalen Objekten einen 3D-Look geben wollen, stehen Ihnen in PowerPoint im unten gezeigten Dialogfeld Form formatieren zwei Rubriken zur Verfügung:

  • Über die Rubrik 3D-Format geben Sie 2D-Objekten ein plastisch wirkendes Aussehen, indem Sie die glatten Flächen mit Wölbungen oder Vertiefungen versehen.
  • Dazu nutzen Sie die Einstellungen für Abschrägung > Oben. Hier stehen Ihnen zwölf vorgefertigte Varianten zur Verfügung.
  • Jede davon können Sie über die beiden Felder Breite und Höhe noch an Ihre Wünsche anpassen.
  • Wenn Sie eine der Varianten aus Abschrägung > Unten wählen, werden Sie zunächst keine Veränderungen an dem Objekt erkennen. Der Grund: Sie schauen bis dahin von oben auf die Objekte auf der Folie und sehen daher nicht, was sich auf der Unterseite der Objekte tut.
  • Das gilt auch für die Einstellungen, die Sie bei Tiefe vornehmen.

  • Erst wenn Sie in der Rubrik 3D-Drehung eine der voreingestellten Varianten wählen, können Sie die Wirkung der Einstellungen sehen, die Sie zuvor scheinbar ergebnislos bei 3D-Format festgelegt hatten.

So erstellen Sie plastisch wirkende Objekte mit dem Formeffekt „Abschrägung“

In früheren PowerPoint-Versionen war es zuweilen echte "Bastelarbeit", wenn Objekte einen 3D-Effekt erhalten sollten. Ab PowerPoint 2007 gelingt dies im Handumdrehen. Hier ein erstes Beispiel, das zeigt, wie Sie mit dem Effekt Abschrägung im Nu attraktive Buttons erstellen können.

So erstellen Sie den Button:

  • Zeichnen Sie eine Ellipse und halten Sie dabei die Umschalt-Taste gedrückt, um einen Kreis zu erzeugen.
  • Markieren Sie den Kreis und klicken Sie in der Registerkarte Format auf Formeffekte.
  • Wählen Sie Abschrägung und dort die erste Option: Kreis.

So nutzen Sie Abschrägungseffekte, um eigene, attraktive Icons anzulegen

Ähnlich wie der Button im obigen Beispiel, lassen sich auch attraktive Icons im Handumdrehen erstellen.

Setzen Sie diese z.B. ein, um Inhalte auf einer Folie zu bewerten. Korrekte oder erledigte Inhalte mit einem grünen Häkchen-Icon, falsche oder nicht erledigte Inhalte mit einem roten Kreuz-Icon.

Sie können dafür entweder die Abschrägung Kreis wie oben verwenden oder auf eine der attraktiven Voreinstellungen zugreifen.

So geht’s:

  • Zeichnen Sie eine Ellipse und halten Sie dabei die Umschalt-Taste gedrückt.
  • Duplizieren Sie den Kreis mit Strg + D. Weisen Sie dem ersten Kreis eine grüne, dem zweiten Kreis eine rote Füllung zu. Entfernen Sie die Kontur.
  • Markieren Sie den Kreis und klicken Sie in der Registerkarte Format auf Formeffekte.
  • Wählen Sie Voreinstellung und suchen Sie sich eine Variante aus.
  • Hier die besten Voreinstellungen für Icons im Vergleich:

  • Markieren Sie nun den ersten Kreis und rufen Sie per Rechtsklick das Kontextmenü auf. Wählen Sie Text bearbeiten.
  • Lassen Sie den Kreis markiert und klicken Sie in der Registerkarte Einfügen auf die Schaltfläche Symbol.
  • Wählen Sie im Dialogfeld Symbol als Schriftart Wingdings. Scrollen Sie ganz nach unten und wählen Sie das Häkchen aus. Klicken Sie auf Einfügen und danach auf Schließen.

  • Wiederholen Sie diese Schritte für den zweiten Kreis und fügen Sie diesmal ein Kreuz ein.
  • Markieren Sie beide Kreise und ändern Sie die Schriftfarbe in weiß um. Zentrieren Sie den Text und erhöhen Sie den Schriftgrad.

Informationen umsortieren – So erstellen Sie im Handumdrehen eine 3D-Box

Neben dem Abschrägungseffekt Kreis, der bei dem Button verwendet wurde, existiert eine Vielzahl weiterer Optionen. Mit dem Abschrägungseffekt Konkav lassen sich z.B. Vertiefungen darstellen oder wie im hier beschriebenen Beispiel eine 3D-Box erstellen. Nutzen Sie diese Darstellung z.B., um das Umsortieren von Inhalten zu verdeutlichen.


So erstellen Sie die Box:

  • Zeichnen Sie bei gedrückter Umschalt-Taste ein Rechteck.
  • Öffnen Sie per Rechtsklick auf das Rechteck das Kontextmenü und wählen Sie Form formatieren.
  • Wählen Sie links die Rubrik Füllung, rechts die Option Einfarbige Füllung und dann eine braune Füllfarbe.
  • Wählen Sie in der Rubrik Linienfarbe die Option Keine Linie.
  • Wechseln Sie nun zur Rubrik 3D-Format. Wählen Sie bei Abschrägung Oben die Option Konkav und geben Sie bei Höhe 100 Pt. ein.


  • Klicken Sie im Abschnitt 3D-Drehung auf Voreinstellungen und wählen Sie unter Parallel die Option Isometrisch oben aufwärts.

Lesen Sie weiter, wie Sie mit "3D-Drehung" und Tiefe Objekte zum Hingucker machen

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"