Schluss mit mäßiger Bildqualität – Schalten Sie die automatische Bildkomprimierung in PowerPoint 2007 aus

15. Juni 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Wenn Sie in PowerPoint 2007 eine Präsentation mit Fotos speichern und dann wieder öffnen, werden Sie mitunter verwundert feststellen, dass die Bilder weniger scharf sind als beim ersten Einfügen.   Erfahren Sie hier den Grund für diese Verschlechterung der Bildqualität und wie Sie das Problem umgehen können.

Warum verschlechtert sich die Bildqualität, obwohl ich die Bilder nicht komprimiert habe?

Während Sie in früheren PowerPoint-Versionen die Komprimierung der in der Präsentation enthaltenen Bilder explizit einstellen mussten, werden Bilder in der PowerPoint 2007 automatisch komprimiert. Dies wird vor allem beim Drucken und bei der Projektion per Beamer deutlich. Ursache dafür ist eine Voreinstellung, die

  • a) ein automatisches Komprimieren von Bildern und
  • b) eine Reduzierung der Auflösung auf 150 dpi für eingefügte Bilder bewirkt.

Die gute Nachricht: In PowerPoint 2010 erfolgt die Komprimierung nicht mehr automatisch. Stattdessen wird dort schon per Standardeinstellung die ursprüngliche Auflösung der Bilder übernommen.

Wie kann ich die automatische Bildkomprimierung in PowerPoint 2007 abschalten?

  • Wählen Sie bei markiertem Bild in der Registerkarte Bildtools/Format links Bilder komprimieren (1).
  • Klicken Sie im folgenden Dialogfeld auf die Schaltfläche Optionen (2).
  • Ändern Sie die in der Abbildung unten gezeigten Standardeinstellungen (3).
  • Deaktivieren Sie die automatische Komprimierung und wählen Sie die Drucken-Auflösung, also 220 ppi (4).

WICHTIG: Diese Änderungen gelten nur für die aktuelle Datei. Um die störenden Voreinstellungen in PowerPoint 2007 generell zu ändern, bedarf es an zwei Stellen eines Eingriffs in die Registry von Windows.

So schalten Sie das automatische Komprimieren für Bilder per Registry ab

Die automatische Bildkomprimierung in PowerPoint 2007 kann durch einen neuen Wert in der Registry generell deaktiviert werden. So geht’s:

  • Klicken Sie in Windows auf Start und geben Sie regedit ein.
  • Scrollen Sie links zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\PowerPoint\Options.
  • Legen Sie per Rechtsklick auf diesen Schlüssel einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) an.
  • Benennen Sie den neuen Wert um in AutomaticPicture-CompressionDefault.
  • Tragen Sie per Doppelklick auf den neuen Wert die Ziffer 0 (Null) ein. Damit deaktivieren Sie das automatische Komprimieren eingefügter Bilder.

So legen Sie die Standard-Auflösung für Bilder per Registry fest

Auch die voreingestellte Auflösung von nur 150 dpi lässt sich per Registry generell ändern.

  • Im Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\Common\
     CompressPictures finden Sie den Wert CompressDPISetting, den Sie ebenfalls auf 0 (Null) setzen.
  • Für CompressDPISetting sind die Werte 0 bis 2 möglich: 0 = 220 ppi, 1 = 150 pi und 2 = 96 ppi.

Hinweis zum Arbeiten mit der Registry von Windows

Unfachmännische Änderungen an der Windows-Registrierungsdatenbank können eine Instabilität des Betriebssystems zur Folge haben. Daher sollten nur erfahrene Anwender solche Eingriffe vornehmen.

  • In jedem Fall empfiehlt es sich, zuvor eine Sicherung des zu ändernen Schlüssels oder Zweiges zu machen. Das erledigen Sie über die Befehlsfolge Datei – Exportieren.
  • Dabei wird eine kleine Datei mit der Endung REG angelegt.
  • Mit einem Doppelklick auf diese REG-Datei können Sie später bei etwaigen Problemen den Originalzustand der Registry von Windows wiederherstellen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"