Statusanzeigen und Abläufe eindrucksvoll darstellen mit einem Thermometer

07. September 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Wie hoch ist die Auslastung des Budgets, wie weit ist das Projekt vorangeschritten? Solche und ähnliche Fragen sind immer wieder Thema in Präsentationen. Statt diese Fragen mit Tabellen oder Diagramme zu beantworten, hier eine optische Alternative: Stellen Sie dies eindrucksvoll mit einem Thermometer dar.

Das Thermometer aufbauen

Das Thermometer lässt sich schnell aus wenigen Formen zusammensetzen. Die folgende Abbildung zeigt den "Bauplan" für ein Thermometer mit vier Phasen.

  • Zeichnen Sie bei gedrückter Strg-Taste eine Ellipse.
  • Zeichnen Sie dann ein Rechteck, das schmaler aber höher als die Ellipse ist. Duplizieren Sie das Rechteck zweimal mit Strg + D.
  • In PowerPoint 2007/2010: Wählen Sie unter Formen/Rechtecke die Form Auf der gleichen Seite des Rechtecks liegende Ecken abrunden.

  • Bis PowerPoint 2003: Klicken Sie auf AutoFormen – Flussdiagramm – Verzögerung und zeichnen Sie damit die im Bild ganz oben zu sehende Form nach.

  • Richten Sie die vier Elemente dann mittig aus und bringen Sie die Ellipse in den Vordergrund.

Die Segmente im Thermometer anpassen

Je nachdem, wie Sie das Thermometer gestalten, lassen sich verschiedene Aussagen treffen. Hier zwei Gestaltungsvarianten:

  • Wenn Sie eine Art Füllstand anzeigen möchten, dann färben Sie z.B. die unteren Elemente in einer Akzentfarbe ein, die oberen Elemente in einem hellen Grau.

  • Verwenden Sie abgestufte Farben, um z.B. die zunehmende oder abnehmende Dringlichkeit darzustellen. Stattdessen können Sie natürlich auch Farben verwenden, die man mit einer Ampel in Verbindung bringt.

Die einzelnen Phasen beschriften

Um den einzelnen Abschnitten Detailinformationen zuzuordnen, nutzen Sie Rechtecke, die Sie dann beschriften. Legen Sie zunächst einen Prototyp für ein solches Beschriftungsrechteck an. Duplizieren Sie diesen Prototyp nach Abschluss aller Formatierungen. So geht’s:

  • Zeichnen Sie rechts neben dem Thermometer ein Rechteck in passender Höhe und Breite.
  • Tippen Sie ein Wort ein und ordnen Sie die Schrift linksbündig an.
  • Passen Sie die Füll- und Linienfarbe an.
  • Duplizieren Sie den Prototyp mit Strg + D.

Das Thermometer animieren

  • Gruppieren Sie die Ellipse und das untere Rechteck des Thermometers mit Strg + Umschalt + G.
  • Gruppieren Sie dann jeweils die Thermometerelemente mit den dazugehörigen Beschriftungsfeldern.
  • Markieren Sie dann alle Elemente (zuerst das unterste, dann aufwärts) und wählen Sie den Eingangsanimationseffekt Wischen.
    In PowerPoint 2010: Registerkarte Animationen – Animation hinzufügen – Wischen.
    In PowerPoint 2007: Registerkarte Animationen – Benutzerdefinierte Animation – Effekt hinzufügen – Eingang – Wischen.
    Bis PowerPoint 2003: Bildschirmpräsentation – Benutzerdefinierte Animation – Effekt hinzufügen – Eingang – Weitere – Wischen.
  • Passen Sie dann im Animationsbereich rechts die Reihenfolge der Animationen an. Markieren Sie alle Effekte und wählen Sie Bei Klicken beginnen. (In PowerPoint 2010 öffnen Sie den Arbeitsbereich per Klick auf die Schaltfläche Animationsbereich.)  

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"