Leicht verständliche Computer-Tipps, Video-Tutorials und Problemlösungen

Computerwissen-Artikel

Experten Know-how

Tipps, Tricks, Anleitungen und News zu allen Computerbereichen und Fragen rund um Windows, Office, IT-Sicherheit ...

Zu den neuesten Artikeln »

E-Mail-Ratgeber

Kostenfrei ins Postfach

Erhalten Sie die neuesten Experten-Artikel von Computerwissen ohne Umwege direkt und regelmäßig in Ihr E-Mail-Postfach

Jetzt anmelden »



Linux: Welche Ubuntu Treiber brauchen Sie wirklich?

Tipps zu den besten und wichtigsten Treibern für Ihr Ubuntu erhalten Sie im kostenlosen E-Mail Newsletter Linux-Secrets. 

Im Linux Secrets erhalten Sie kostenlos per E-Mail:

  • Tipps & Tricks zu Ubuntu-Treibern
  • Ubuntu-Tools für das beste Ubuntu aller Zeiten
  • Sicherheits-Tipps für bestmögliche Ubuntu-Sicherheit 

Fordern Sie Linux Secrets jetzt kostenlos an!

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Auszug aus dem kostenlosen Newsletter Linux-Secrets:

 

Schwarzer Bildschirm? Das könnte ein Ubuntu-Treiber-Problem sein. Diese Maßnahmen helfen Ihnen sofort!

Nach wie vor stellt die Einbindung aller nur denkbaren Kombinationen aus Grafikkarten und Bildschirmen für so manche Linux-Distribution ein unüberwindliches Hindernis dar. So passiert es immer wieder, dass selbst moderne Distributionen wie Suse oder Mandriva bei der Installation an der Grafikkarten-Hardware scheitern. Die Folge: Nach der Installation bleibt der Bildschirm schlicht dunkel.

Heikle Szenarien, die regelmäßig für Probleme und verzweifelte Anwender sorgen, sind insbesondere Ubuntu-Installationen auf Notebooks: Häufig gelingt es den Installationsroutinen nicht, die passenden Grafikkartentreiber zu installieren. Fehlende oder falsch installierte Treiber führen indes dazu, dass die anschließende automatische Konfiguration des Ein-/Ausgabesystems (X Window System; X11) scheitert. Besonders häufi g scheitert die Installation auf modernen Centrino- Notebooks, die mit ATI-Grafi kkartenchips wie dem X700SE bestückt sind – für die Insta

  1. Scheitert beim ersten Reboot nach der Installation die automatische X11- Konfi guration und der Bildschirm bleibt dunkel, öffnen Sie zunächst mit der Tastenkombination Strg+Alt+F1 eine Textkonsole.
  2. Melden Sie sich als Benutzer „root“ am System an und starten Sie den textbasierten Browser Lynx. Dazu genügt es, in der Konsole den Befehl lynx einzugeben.
  3. Wechseln Sie nun zur Internetseite von ATI (www.ati.de), indem Sie zunächst die Taste "G" drücken, die Internetadresse eingeben und anschließend mittels der Pfeiltasten auf der Tastatur respektive der Eingabetaste von Link zu Link („Treiber – Linux Drivers and Software – ..... – ATI Driver Installer“) navigieren. Laden Sie anschießend den ATI Driver Installer herunter (Taste "D").
  4. Nach dem Herunterladen wählen Sie im Fenster „Download Options“ die Option „Save to disk“ aus.
  5. Um das Installationsskript nach dem Herunterladen und Schließen des Browsers (Taste "Q") von der Konsole aus ausführen zu können, müssen Sie die Zugriffsrechte entsprechend anpassen: chmod 0755 *.run + Enter.
  6. Starten Sie nun den Installer mit folgendem Aufruf, den Sie gegebenenfalls beim Erscheinen neuer Treiberversionen entsprechend anpassen müssen: ./ati-driver-installer-8.24.8-x86.run + Enter.
  7. Anschließend leitet Sie ein textbasiertes Menü durch die Treiberinstallation.

Tipp: Sofern das Installationsskript eine Fehlermeldung ausgibt, da beenden Sie etwaig laufende X11-Prozesse mit dem folgenden Befehl: /etc/init.d/xdm stop + Enter.

Je nach Distribution müssen Sie folgende Befehle eingeben: /etc/init.d/kdm stop + Enter respektive /etc/init.d/gdm Stopp + Enter.

 

Weitere Tipps und Tricks zu Ubuntu

Fordern Sie jetzt kostenlos Linux-Secrets an und holen Sie mit den Ubuntu-Sofort-Lösungen sowie den Ubuntu-Treibern alles aus Ihrem Ubuntu raus:

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Newsletter

Jetzt kostenlos Hilfe anfordern!

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"