Aktuelle Sicherheitslücke bedroht Windows 7, Vista und XP

19. Juli 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Aktuell warnt Microsoft vor einer gravierenden Sicherheitslücke, die bei der Verwendung von Wechsel-Datenträgern klafft: Sowohl USB-Sticks als auch externe Festplatten und SD-Karten können für Attacken genutzt werden. In Gefahr schweben alle Nutzer von Windows 7, Vista und XP - sowohl in der 32-Bit- als auch 64-Bit-Version.

Es existieren bereits Beweise dafür, dass diese Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt wird. Allerdings handelt es sich dabei noch um absolute Ausnahmen - doch es ist damit zu rechnen, dass der Missbrauch in den nächsten Tage deutlich ansteigen wird.

Besonders kritisch bei dieser Art von Schädlingen: Ihre Lebensspanne ist oftmals deutlich höher als bei konventionellen Schädlingen, die sich beispielsweise per E-Mail ober über infizierte Webseiten verbreitet. Falls beispielsweise ein USB-Stick infiziert und anschließend vom Rechner entfernt wurde, schwelt die Gefahr unbemerkt vor sich hin. Erst beim nächsten Kontakt mit dem PC schlägt der Virenscanner Alarm - sofern überhaupt ein aktueller Virenscanner vorhanden ist, der diesen Schädling erkennt. Andernfalls wird das System infiziert.

Glück im Unglück: Der Schädling hat es nach momentaner Informationslage nicht auf persönliche Informationen wie Login-Daten fürs Online-Banking abgesehen. Stattdessen scheint es sich um ein auf Industriespionage spezialisiertes Tool zu handeln.

Bislang hat Microsoft keinen Patch für diese Sicherheitslücke veröffentlicht. Sie sind also bislang auf sich selbst angewiesen - doch wir liefern Ihnen natürlich eine Reihe von Tipps, wie Sie nicht unnötig in Gefahr schweben:

  • Deaktivieren Sie die Autostart-Funktion von Windows
  • Nutzen Sie bis zur Klärung der Gefahr ausschließlich ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"