BIOS: Windows 8 läutet das Ende ein

08. Juni 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Sag zum Abschied leise Servus: Mit Windows 8 wechselt Windows von BIOS zur UEFI-Firmware. Bei UEFI handelt es sich vereinfacht gesagt um eine erweiterte und optimierte Version von BIOS, das auch ARM-Prozessoren unterstützt.

Diese Unterstützung könnte der Hauptgrund für Microsoft sein, auf BIOS zu verzichten: Windows 8 wird nicht nur Prozessoren von Intel und AMD unterstützen, sondern auch CPUs von ARM, die in erster Linie in mobilen Geräten wie Tablet-PCs zum Einsatz kommen.

UEFI besitzt außerdem den Vorteil, dass Treiber, die bestimmte Anforderungen erfüllen, auch auf verschiedenen Plattformen genutzt werden können. Entwickler und Hersteller sparen auf diese Weise Kosten ein bzw. unterstützen automatisch eine Vielzahl von Plattformen, ohne erhöhten Entwicklungsaufwand betreiben zu müssen.

Die meisten Mainboard für AMD E-350 sowie Intels Prozessoren aus der Core i- sowie Atom- und Xeon-Baureihe unterstützen den UEFI-Standard 2.x, während ältere PCs ihre Probleme mit Windows 8 bekommen könnten: Wenn Microsoft komplett auf UEFI 2.x wechselt und komplett auf BIOS verzichtet, wird auf älteren Rechnern ein Upgrade auf Windows 8 nicht möglich sein.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"