Chrome dringt in Windows 8 ein

19. Januar 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Es klingt zunächst wie ein ganz normales Update, was Google in der vergangenen Woche für Chrome veröffentlicht hat. Doch unter der Haube verbirgt sich ein Angriff auf Windows:

Denn Chrome 32 bringt nicht nur ein paar gestopfte Sicherheitslücken und eine neue Kindersicherung mit sich, sondern blendet unter Windows 8 bzw. Windows 8.1 alle Windows-Elemente komplett aus. Sobald Chrome 32 gestartet wird, läuft er im Vollbildmodus und bringt auch seine eigene Taskleiste mit sich. Man könnte auf den ersten Blick also denken, dass das Google-Betriebssystem Chrome OS auf dem Rechner läuft. Über die Taskleiste sind allerdings ausschließlich Google-Anwendungen wie Mail oder YouTube erreichbar. 

Denn in der linken unteren Ecke befindet sich auch noch ein eigener Startbutton, der deutlich an den Startbutton von Windows erinnert. Um den Eindruck komplett zu machen, befindet sich in der rechten unteren Ecke noch eine Uhr - ganz so wie bei Windows auch.

Mit diesem rigorosen Schritt könnte Google die unzähligen Windows-Nutzern bereits an das optische Erscheinungsbild seines eigenen Betriebssystem gewöhnen zu wollen: Chrome OS läuft auf leichten und preiswerten Notebooks, die insbesondere in den USA sehr beliebt sind. In Deutschland warten die ChromeBooks genannten Geräte allerdings noch auf ihren Durchbruch.

Je mehr sich die Windows-Nutzer allerdings an Chrome OS gewöhnen, desto eher könnten sie bei der nächsten Neuanschaffung zu einem ChromeBook greifen statt zu einem Notebook mit Windows.

Bislang hat sich Microsoft zu diesem dreisten Vorgehen von Google noch nicht geäußert. Allerdings dürfte es dem Software-Riesen aus Redmond Kopfschmerzen bereiten, wenn sich eine andere Anwendung derart in den Vordergrund drängelt.

Wenn Sie Chrome 32 über den Desktop-Modus von Windows 8 bzw. Windows 8.1 ausführen, startet er übrigens wie gewohnt und zwängt Ihnen nicht die Chrome OS-Optik auf.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"