Ein Windows für alle Geräte

15. Februar 2013
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Peter Klein, Finanz-Chef von Microsoft, hat zugesichert, dass Windows künftig nicht nur auf Desktop-PCs und Tablets, sondern auch auf Smartphones zum Einsatz kommen soll. Dadurch müssen Entwickler eine Anwendung lediglich ein einziges Mal programmieren und sie kann anschließend auf allen Plattformen genutzt werden.

Es existiert zwar natürlich bereits jetzt eine Windows-Version für Smartphones, doch Klein spielt auf die grundlegende Vision von Microsoft für Windows an: Unter dem Motto "write once, run anywhere" (zu deutsch etwa "einmal entwickelt, überall nutzbar") soll Windows alle Geräte erobern. Bislang ist dieser Plan allerdings noch Zukunftsmusik, denn sowohl bei Smartphones als auch bei Tablets spielt der erfolgsverwöhnte Konzern nur eine Außenseiter-Rolle.

Windows 8 und Windows Phone 8 sollen deshalb immer weiter verschmelzen und sich buchstäblich zu einer einzigen Plattform entwickeln. Im Oktober 2012 hatte Microsoft-Gründer Bill Gates bereits als Devise ausgegeben, dass die PC- bzw. Tablet-Version von Windows und die Smartphone-Variante im Laufe der Zeit miteinander verschmelzen werden.

Identisches Erlebnis auf allen Geräten

Windows 8 wurde deshalb von Beginn an so konzipiert, dass es unter einer Vielzahl verschiedener Auflösungen nutzbar ist. Vor rund einem Jahr klang das aus Microsoft-Mund jedoch noch anders - damals schienen kleine Bildschirme wenig geeignet für den produktiven Einsatz und somit vernachlässigbar. Offenbar hat inzwischen ein Umdenken stattgefunden.

Relevant für die Anwender ist in erster Linie ohnehin nicht ein identisches Betriebssystem, sondern eine identische Erfahrung. Anwendungen müssen sich auf allen Plattformen gleich anfühlen, ohne dass eine mühselige und zeitraubende Gewöhnungsphase erforderlich ist.

Versprechen oder Drohung?

Angesichts des neuartigen Bedienkonzepts von Windows 8 ist es deshalb unklar, ob es als Versprechen oder als Drohung zu sehen ist, dass Windows wirklich auf alle Geräte kommt - denn wenn der Software-Riese aus Redmond seine Vision der Zukunft auch jenen Anwendern aufdrängen wollen, die mit der Gegenwart aus Windows 7, Vista und XP gut leben, könnte neuer Ärger vorprogrammiert sein.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"