Fehlende Browserwahl in Windows 7 ist ein „technischer Fehler“

17. Juli 2012

Die EU hat erneut ein Kartellverfahren gegen Microsoft in die Wege geleitet, da die vereinbarte Browserwahl in Windows 7 längst nicht allen Anwendern auch wirklich angezeigt wurde. Microsoft hat umgehend darauf reagiert und spricht von einem „technischen Fehler“, der erst „kürzlich bemerkt“ wurde:

Die Browserwahl in Windows 7

So fehlt der Auswahlbildschirm für eine Alternative zum Internet Explorer seit der Veröffentlichung des Service Pack 1 für Windows 7 auf knapp 28 Millionen PCs. Microsoft teilt mit, dass das Unternehmen „zutiefst bedauert, dass dieser Fehler geschehen ist. Wir bitten um Entschuldigung.“ Fraglich ist allerdings, ob die EU diese Entschuldigung annimmt. So erscheint es relativ unwahrscheinlich, dass die Entwickler übersehen haben, dass der „Browser Choice Screen (BCS)“ genannte Auswahl-Bildschirm seit Februar 2011 nicht mehr angezeigt wurde.

Der BCS wird Anwendern angezeigt, sofern der Internet Explorer der Standard-Browser auf dem Rechner ist. Dieser Prüfmechanismus soll jedoch nach der Installation des Service Pack 1 für Windows 7 nicht mehr ordnungsgemäß gegriffen haben.

Im Dezember 2011 hatte Microsoft seinen letzten Bericht bei der EU vorgelegt. Dort stand noch geschrieben, dass der BCS korrekt angezeigt wird. Der BCS entstammt aus einem früheren Kartellverfahren: Microsoft und die EU hatten sich geeinigt, dass auch andere Browser zur Auswahl stehen, die über den BCS heruntergeladen werden können. Dadurch sollte verhindert werden, dass Microsoft sein Windows-Monopol dazu nutzt, auch dem Internet Explorer zu einer marktbeherrschenden Position zu verhelfen.

Am 03. Juli 2012 hat Microsoft einen Patch ausgeliefert, der dafür sorgen soll, dass der BCS wieder angezeigt wird. Um die Fehlerquelle aufzuspüren, arbeitet Microsoft jetzt mit externen Experten zusammen.

Im schlimmsten Fall droht dem Unternehmen eine Strafzahlung in Höhe von zehn Prozent des Jahresumsatzes.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG | Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"