Google enthüllt schon wieder eine Lücke in Windows

16. Januar 2015
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Google hat detaillierte Informationen über eine Sicherheitslücke veröffentlicht, die in Windows 8 und Windows 7 steckt. Über diese Lücke kann auf den Speicherinhalt einer Anwendung zugegriffen werden, der eigentlich verschlüsselt sein sollte.

Diese Sicherheitslücke erlaubt also keine direkten Attacken aus dem Netz, könnte aber mit anderen Sicherheitslücken kombiniert werden. Neben den Informationen über diese Sicherheitslücke hat Google auch Beispiel-Code veröffentlicht, mit dem sich diese Schwachstelle in der Windows-Sicherheit gleich ausnutzen lässt.

Google hat damit jetzt schon die dritte Sicherheitslücke öffentlich gemacht, obwohl Microsoft an dieser Vorgehensweise harsche Kritik geäußert hat. Die ohnehin gespannte Situation verschärft sich noch dadurch, dass Microsoft eigentlich bereits im Januar einen Patch veröffentlichen wollte, der diese Lücke stopft. Aufgrund von Problemen musste der Patch allerdings auf Februar verschoben werden. Microsoft hatte Google über diese Verschiebung informiert, was die Sicherheitsforscher von Google aber trotzdem nicht abgehalten hat: Sie veröffentlichten die Infos und den Beispiel-Code trotzdem.

Microsoft steckt also momentan in einer Zwickmühle: Unternehmen wie Google erhöhen enorm den Druck, der auf dem Konzern herrscht. Denn wenn ein Patch zu lange auf sich warten lässt, wird er ohne Gnade nach dem Ablauf einer Frist öffentlich gemacht. Gleichzeitig bekommt Microsoft immer massiven Ärger von genervten Anwendern, sobald ein Patch Probleme bereitet. Lässt sich Microsoft also länger Zeit und testet seine Patches intensiver, dann kann das immer wieder zu einer Situation wie dieser führen. Jetzt könnten Hacker und Datendiebe diese Sicherheitslücke ausnutzen, während Microsoft den Patch so schnell wie möglich veröffentlichen muss.

Die Kritik von Microsoft an Google erscheint also berechtigt: Der Suchmaschinen-Riese stellt seine eigenen Interessen über die Interessen der Windows-Nutzer. Auf Dauer kann es bei diesem Konfrontationskurs jedoch keine Gewinner geben und Microsoft wird sich diesen erneuten Vorstoß sicherlich nicht kommentarlos bieten lassen. Wir halten Sie deshalb natürlich über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"