Google will Erweiterung für Internet Explorer anbieten - Microsoft entsetzt

28. September 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wer hat nun Recht? Microsoft und Google liefern sich ein erbittertes Hickhack um die Erweiterung „Chrome Frame“ für den Internet Explorer, das von Google veröffentlicht wurde.

Durch diese Erweiterung soll der Internet Explorer um mehrere HTML 5-Elemente erweitert werden. Außerdem soll das Ausführen von JavaScript beschleunigt werden. Dadurch soll der Internet Explorer laut Aussagen von Google bis zu zehn Mal so schnell werden wie bislang. Außerdem soll Chrome Frame auch die Sicherheit des Microsoft-Browsers erhöhen. Kurz gesagt: Webseiten werden nach der Installation von Chrome Frame durch die Engine von Google Chrome dargestellt.

Warum Google die Erweiterung Chrome Frame überhaupt für den Internet Explorer veröffentlicht? Darauf hat Google eine einfache Antwort: So sollen die Internet-Nutzer zwar einen modernen Browser nutzen, der kompatibel zu Standards ist, sprich Firefox, Opera, Safari oder eben Googles Chrome-Browser. Anwender, die hingegen keinen modernen Browser benutzen wollen, könnten immerhin noch Chrome Frame nutzen.

Logisch, dass man sich damit keine Freunde bei Microsoft macht, sodass aus den Räumen aus Redmond postwendend verlautet, dass Chrome Frame eine Angriffsfläche für Schad-Software biete, was Google jedoch abstreitet. Stattdessen sollen geltende Sicherheitsstandards bei der Entwicklung der Erweiterung berücksichtigt worden sein.

Chrome Frame kann unter Vista, XP und Windows 7 mit dem Internet Explorer ab Version 6 genutzt werden, befindet sich derzeit aber noch in der Entwicklung. Dennoch schlägt die Erweiterung bereits hohe Wellen, würde sie im Prinzip den Internet Explorer quasi „kidnappen“. Damit eine Webseite jedoch mit Chrome Frame angezeigt wird, muss durch ein spezielles HTML-Tag von der Webseite signalisiert werden, dass sie optimalerweise lieber in Chrome Frame angezeigt werden sollte.

Google hat Chrome Frame in erster Linie deshalb entwickelt, damit es bei dem kommenden Google-Dienst Wave genutzt werden kann.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"