Kampf der Titanen: Darum gibt es keine YouTube-App für Windows Phone

14. Oktober 2013
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Microsoft ist nach wie vor der größte Gegner für Google, auch wenn der Erfolg von Apple diese jahrelange Feindschaft zuletzt überschattet hat. Aber im Kleinkrieg der IT-Riesen wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen, das eindrucksvoll schildert, wie verhärtet die Fronten inzwischen sind.

Seit Monaten bemüht sich Microsoft darum, eine offizielle Youtube-App für Windows Phone bereitzustellen. Dabei spielt der Software-Riese aus Redmond allerdings nicht mit fairen Mitteln, weshalb die App ein Dorn im Auge von Google ist.

Bereits vor zwei Jahren begann der Konflikt, der jetzt eskaliert ist. Damals warf Microsoft Google vor, dass eine vollwertige YouTube-App für Windows Phone durch den Suchmaschinen-Riesen verhindert wird. Die damals verfügbare YouTube-App war nichts mehr als eine Weiterleitung auf die YouTube-Webseite.

Im Mai 2013 entwickelte Microsoft dann seine eigene YouTube-App, die aber munter gegen die Richtlinien von Google bzw. YouTube verstieß: So war es mit der App möglich, Videos herunterzuladen. Außerdem wurde keine Werbung eingeblendet, was aber die Haupteinnahmequelle von YouTube darstellt.

Google setzte Microsoft deshalb ein Ultimatum bis zum 22 Mai 2013, um die App zu entfernen. Microsoft hat aber stattdessen nur ein Update veröffentlicht, das die Download-Funktion entfernte. Werbung gab es aber immer noch keine für Windows Phone-Nutzer zu sehen. Als Kompromiss bot Microsoft aber an, gemeinsam mit Google eine YouTube-App zu entwickeln.

Google akzeptierte diesen Kooperations-Vorschlag, doch die gemeinsam entwickelte App erschien zwar im August 2013, wurde aber bereits weniger später blockiert. Als Grund teilte Google mit, dass die App gegen die Richtlinien verstößt. Google verlangte, dass die App vollständig in HTML5 umgesetzt wird, was von Microsoft aber als zu schwierig bezeichnet wurde. Außerdem seien auch die Apps für Android und iOS nicht in HTML 5 programmiert.

Microsoft witterte deshalb eine Wettbewerbs-Benachteiligung. Die momentan verfügbare YouTube-App für Windows Phone macht wieder genau das, was die bereits vor zwei Jahren verfügbare App machte: auf die Webseite von YouTube weiterleiten.

Microsoft hat den YouTube-Krieg gegen Google verloren - es war allerdings von Anfang ein unfairer Kampf, bei dem sich keiner der Kontrahenten mit Ruhm bekleckert hat. Google hat als Besitzer von YouTube allerdings den längeren Atem bewiesen und gleichzeitig gezeigt, dass es niemals Frieden zwischen Google und Microsoft geben wird.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"