Kampfansage gegen Google: Windows-Notebooks ab 199 Dollar

16. Juli 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Noch in diesem Jahr will Microsoft mit einem Windows-Notebook für 199 Dollar den Preiskrieg gegen Google eröffnen. Die Hardware wird von HP stammen und auf den Namen Stream hören. Acer und Toshiba halten bei dem Kampfpreis von 199 Dollar zwar nicht, mischen aber mit neuen Geräten für 249 Dollar ebenfalls kräftig mit.

Zur Hardware haben die beteiligten Firmen bislang noch kaum konkrete Infos rausgerückt. Lediglich zum Billig-Notebook von Acer gibt es ein paar Details: so soll ein mit 2,16 Gigahertz getakteter Celeron-Prozessor von Intel die Rechenleistung beisteuern, während 4 GB RAM und eine Festplatte mit 500 GB unter der Haube stecken. Das Display soll eine Größe von 15,6 Zoll besitzen, wobei über die Bildschirmauflösung noch kein Wort verloren wurde.

Mit dieser Billig-Offensive werfen sich Microsoft und seine Unterstützer mit breiter Brust gegen die bereits starke ChromeBook-Armee: diese preiswerten Notebooks mit Chrome OS von Google konnten sich in den letzten Quartalen als Alternative zu Tablets etablieren und graben außerdem insbesondere Windows-Notebooks das Wasser ab.

Kein Wunder, dass Microsoft jetzt wahrmachen will, was auch auf derselben Konferenz verkündet wurde, auf der auch die preisgünstigen Windows-Notebooks das Licht der Welt erblickt haben: kampflos würde man niemandem den Markt überlassen.

Und auch wenn konkrete Hardware-Details rar sind, hat Microsoft da ein paar spitze Pfeile im Köcher, mit denen die Konkurrenz schmerzhaft getroffen werden könnte. Einzig und allein das Betriebssystem ist wie bei allen aktuellen Windows-Notebooks die verletzbare Achilles-Ferse - denn wer die Wahl zwischen Chrome OS und Windows 8.1 hat, dürfte beim Kauf zweimal überlegen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"