Kannte Microsoft die Probleme mit Vista Capable?

16. November 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit dem "Vista Capable"-Logo wollte Microsoft eigentlich unsicheren Käufern ein klar sichtbares Zeichen bieten, dass ein damit ausgestatteter PC in der Lage ist, alle grundlegenden Funktionen von Vista auszuführen.

Doch zahlreiche Anwender wurden dadurch in die Irre geführt, da beispielsweise die neue Aero-Oberfläche oft gar nicht genutzt werden konnte, da die Grafikkarte zu schwachbrüstig war.

 

Jetzt liegen einem Gericht belastende E-Mails vor, aus denen deutlich hervorgehen soll, dass Microsoft die Anforderungen an Intel und dessen 915-Chipsatz mit integrierter Grafik gesenkt hat, damit Rechner mit dieser Ausrüstung das Vista Capable-Logo tragen können. Angeblich hat sich Intel-Chef Paul Otellini deshalb sogar höchstpersönlich bei Microsoft-Chef Steve Ballmer dafür bedankt. Aus einer weiteren E-Mail geht jedoch hervor, dass bei Microsoft die Probleme und die Verwirrung bei Endkunden, die durch das Logo hervorgerufen werden könnten, bereits längst bekannt waren: Jim Allchin, zum damaligen Zeitpunkt ein ranghoher Manager bei Microsoft, schreibt in einer E-Mail:

Der "Vista Capable"-Plan muss geändert werden. Ich denke, dass er Kunden in die Irre führen wird. PC-Hersteller werden ihre Rechner als 'capable' verkaufen und die Anwender werden deshalb glauben, dass sie alle Vista-Funktionen nutzen können. Doch die Tatsache, dass auf vielen dieser Geräte Aero niemals laufen wird, führt die Kunden zwangsläufig in die Irre. Wir müssen jedoch Verwirrung vermeiden und die Endkunden müssen oberste Priorität besitzen."

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"