Mac OS X ist Windows zehn Jahre bei der Sicherheit hinterher

29. April 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wenn Schreckensmeldungen über Viren und Online-Betrug durch die Medien geistern, spielen viele Windows-Anwender mit dem Gedanken, zu Apple und seinem scheinbar so sicheren Betriebssystem Mac OS X zu wechseln. Doch damit würden Sie vom Regen in die Traufe geraten:

Eugene Kaspersky, Gründer des Sicherheits-Unternehmen Kaspersky, geht davon aus, dass Mac OS X in Sicherheitsfragen rund 10 Jahre hinter Windows liegt. Diese Einschätzung äußerte anlässlich der aktuell kursierenden Schad-Software für Apple-Rechner: Viele Mac OS X-Nutzer wurden hinterrücks von dem Trojaner Flashback erwischt - Sicherheitsexperten gehen von Zehntausenden Infektionen aus.

Besonders problematisch bei Flashback ist, dass der Schädling sich Rechte über das System besorgen kann, ohne dabei einen Alarm auszulösen. Dadurch bekommen viele Anwender überhaupt nicht mit, dass ihr System infiziert ist.

Je höher der Marktanteil eines Betriebssystems, desto interessanter wird es für Cyber-Gangster: Sie haben dadurch eine umso größere Angriffsfläche und können viel mehr potenzielle Opfer attackieren. Da Mac OS X lange Zeit nur ein Nischendasein führte, konzentrierten sich die Entwickler von Schad-Software auf Windows.

Durch den Höhenflug von Apple in den letzten Monaten und Jahren verschärft sich die Situation allerdings: Immer mehr Attacken werden gegen Mac OS X geführt.

Der Konzern hat deshalb jetzt mit den gleichen Problemen zu kämpfen, die Windows-Nutzer bereits seit Jahren kennen: Updates und Sicherheits-Patches müssen unverzüglich eingespielt sowie Virenscanner und Firewall auf dem aktuellsten Stand gehalten werden.

An diese Vorgehensweise sind Windows-Anwender bereits bestens gewöhnt und leben deshalb aufmerksamer, aber auch sicherer. Sie sind sich der Gefahren bewusst und werden außerdem immer wieder durch reichhaltige Infoquellen im Internet auf aktuelle Gefahren hingewiesen - wie beispielsweise täglich auf computerwissen.de

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"