Microsoft steht im Fadenkreuz der Kritik

10. August 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

J.T. Wang, der Geschäftsführer von Acer, spart nicht mit Kritik an Microsoft: "Wir haben Microsoft gesagt: Denkt darüber nach, eigene Hardware auf den Markt zu bringen. Ihr werdet damit ein negatives Signal für den Markt senden".

Die Kritik am Surface-Tablet von Microsoft zeigt zum einen die Unzufriedenheit von Partnern wie Acer - andererseits zeigt sie aber auch die Angst, die sie antreibt. Ein Hersteller wie Acer, der kein eigenes Betriebssystem mit nennenswerter Marktmacht hat, wird es künftig immer schwerer haben. Apple hat bereits äußerst erfolgreich vorgemacht, wie beliebt Produkte sein können, die aus einem Guss sind.

Auf diesen Zug will deshalb auch Microsoft aufspringen mit seinem eigenen Tablet. Acer kritisiert dabei, dass Microsoft seine Partner lange Zeit im Unklaren gelassen hat, wie die konkreten Pläne aussehen.

Wang monierte außerdem, dass er bis heute nicht wisse, zu welchem Preis Microsoft sein Surface-Tablet überhaupt auf den Markt bringt - eine mehr als berechtigte Kritik, denn der Verkaufspreis interessiert unzählige potenzielle Käufer ebenfalls brennend.

Die Kritik von Wang erinnert jedoch an das Knurren eines zahnlosen Hundes: In einem Interview mit der Financial Times lässt er durchblicken, dass sich das Unternehmen nach einer Alternative zu Windows umblicken könnte. Aber was soll diese Alternative sein? Es gibt keine einzige Alternative für Desktop-PCs, denn Android ist als Betriebssystem für Smartphones und Tablets konzipiert. Acer, aber auch Mitbewerber wie Samsung, HP, Lenovo oder Asus haben derzeit keine andere Wahl, als gute Miene zum bösen Microsoft-Spiel zu machen.

Denn momentan ist Microsoft noch auf Hardware-Hersteller angewiesen. Der Software-Riese aus Redmond könnte seine momentan noch schwache Position jedoch durch gezielte Zukäufe stärken. Die Zukunft wird jedenfalls in der Hand derer liegen, die ein Ökosystem aus Hardware, Betriebssystem und Inhalten bieten können, wie es Apple bereits vormacht.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"