Microsoft stellt Office Internet-Anwendungen vor

29. Oktober 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Auf der Professional Developers Conference (PDC) 2008 hat Microsoft erstmals neuartige Web-Anwendungen für Office vorgestellt.

Das neue Office ermöglicht den Online-Zugriff auf Office-Dokumente über verschiedene Geräte

 Hierbei handelt es sich um vereinfachte Versionen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote, die sich mit Internet-Browsern wie Internet Explorer, Firefox oder Safari über das Internet nutzen lassen. Dadurch kann der Anwender ein Dokument im Internet, mit dem Smartphone oder am PC bearbeiten.

Die Office Web-Anwendungen werden in der nächsten Version von Microsoft Office enthalten sein. Damit können Nutzer über verschiedene Geräte auf Office-Dokumente zugreifen sowie diese erzeugen, bearbeiten, austauschen und gemeinsam bearbeiten. Für Konsumenten stehen die Internet-Anwendungen von Word, Excel, PowerPoint und OneNote über Office Live zur Verfügung. Unternehmen erhalten sie durch ein gehostetes Abonnement sowie bestehende Volumenlizenzprogramme.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"