Microsoft testet das Super-WLAN

28. Juni 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Microsoft testet derzeit eine neue Technologie, der ein Mitarbeiter den kühnen Namen Super-WLAN verpasst hat. Der Software-Riese aus Redmond nutzt dabei ungenutzte Rundfunk-Frequenzen, um Städte, Gemeinden und Regionen abseits schnellem Internet mit einem Breitbandzugang zu versorgen.

Beim Super-WLAN handelt es sich also nicht um einen neuen Standard für die heimischen vier Wände, sondern eine neue Technologie, um Smartphones und Tablet-PCs online zu bringen.

Der Startschuss für den Testlauf erfolgt am 29. Juli im britischen Cambridge. Ziel des Testlaufs ist es, das Super-WLAN auszutesten und gleichzeitig zu gewährleisten, dass Fernsehsignale nicht gestört werden. Der Konzern hat diese Technologie bereits in seinem Hauptfirmensitz in Redmond ausgetestet - dort wird das Super-WLAN auf einer Frequenz für digitale TV-Signale betrieben.

Microsoft hat sich für das Super-WLAN außerdem schlagkräftige Partner an Bord geholt: Neben British Telecom, dem größten Festnetzbetreiber in England, sitzt auch der Fernsehsender BBC mit im Boot.

Wie schnell das geplante Super-WLAN sein wird, will Microsoft bislang noch nicht verraten: Die tatsächliche Geschwindigkeit soll ebenfalls während des Testlaufs ermittelt werden. Im Vergleich zu dem Mobilfunk-Standard LTE, mit dem in Deutschland abseits gelegene Regionen mit schnellem Internet versorgt werden sollen, sind die Kosten beim Super-WLAN deutlich geringer: Die Frequenzen stehen kostenlos zur Verfügung und laut Microsoft genügt eine Super-WLAN-Basisstation, um einen Bereich von 2 Quadratkilometern mit drahtlosem Internet zu versorgen.

Der große Vorteil von Super-WLAN sind also die relativ niedrigen Kosten, während mit LTE auch Anwender versorgt werden können, die sich bewegen: Super-WLAN zielt eher auf Nutzer ab, die sich nur innerhalb eines kleinen Bereichs bewegen.

Wenn der Testlauf erfolgreich ist, will Microsoft diese Technologie auch in anderen Ländern nutzen - bislang führt der Konzern Gespräche mit den Regulierungsbehörden von Singapur und Japan.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"