Nach Gerichtsstreit: aus SkyDrive wird OneDrive

03. Februar 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Im Juli 2013 hat ein Gericht geurteilt, dass Microsoft den Namen "SkyDrive" für seine Online-Festplatte ändern muss. Der Name verstößt gegen die Markenrechte des Fernsehsenders Sky. Jetzt hat Microsoft den neuen Namen mitgeteilt und sich damit bereit den nächsten Rechtsstreit eingehandelt:

Denn SkyDrive soll künftig "OneDrive" heißen, was natürlich Assoziationen zu Microsofts Spielekonsole Xbox One weckt, die auf jeden Fall erwünscht sind. Weit weniger erwünscht ist allerdings, dass OneDrive auch für Verwirrung sorgen könnte bei den Nutzern von One.com, einem Anbieter von Online-Speicherplatz. Microsoft hat also als neuen Namen einen Namen gewählt, der Erinnerungen an einen direkten Konkurrenten weckt, was das Kartellamt hellhörig machen dürfte.

One.com ist bereits seit ca. 3 Jahren aktiv, sodass bei den zahlreichen Nutzern bereits ein Gewöhnungseffekt an den Namen eingetreten ist. Zwar benutzt der Anbieter nicht explizit die Bezeichnung OneDrive, schreibt aber davon, dass er seinen Kunden ein "Cloud Drive" anbietet, was in Kombination mit One.com definitiv für Verwirrung stiften wird, wenn Microsoft jetzt mit OneDrive auftrumpft.

Microsoft steckt momentan zwar noch nicht wirklich in der Bredouille, da etwaige Rechtsansprüche noch geprüft werden müssen. Aber ein Namenswechsel sorgt ohnehin für Verwirrung unter den Nutzern, sodass der neue Name im Vorfeld sorgfältig geprüft werden sollte. Falls Microsoft den Namen erneut ändern müsste, stellt sich das Team kein gutes Zeugnis aus, denn sorgfältige Recherche im Vorfeld sieht anders aus.

Aber für Microsoft besteht auch noch die Möglichkeit, sich mit Geld aus der gut gefüllten Kriegskasse freizukaufen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"