Neuer Chef für Microsoft wird erst Anfang 2014 ernannt

18. Dezember 2013
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Neben Bill Gates saß bislang nur Steve Ballmer bei Microsoft auf dem Thron – doch Ballmer hat bereits vor mehreren Monaten seinen Rücktritt innerhalb eines Jahres bekannt gegeben. Doch die Suche nach einem passenden Nachfolger erweist sich anscheinend als noch schwieriger als gedacht:

Über hundert mögliche Kandidaten wurden unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren geprüft. Mehrere Dutzend von ihnen wurden in intensiven Gesprächen auf ihre Eignung getestet, bis sie schließlich auf eine Gruppe von rund 20 Top-Managern eingedampft wurden.

Unter den aussichtsreichsten Kandidaten befindet sich auch Alan Mulally, momentan der Chef von Ford. Doch aus Firmenkreisen verlautete zuletzt mehrmals, dass Mulally diesen Posten auch bis Ende 2014 bekleiden will. Ebenfalls im Gespräch war Steve Mollenkopf, ein Manager bei dem auf Chips spezialisierten Unternehmen Qualcomm. Doch kaum war sein Name als potenzieller Nachfolger für Steve Ballmer im Gespräch, beförderte ihn Qualcomm umgehend zum Geschäftsführer.

Weiterhin im Rennen sind noch Kevin Turner, der bereits bei Microsoft arbeitet und von vielen internen Quellen als reif für den Sprung an die Firmenspitze eingeschätzt wird. Allerdings wurde von Top-Managern immer wieder gewünscht, dass frisches Blut ins Unternehmen kommen soll, da viele der aktuellen Probleme hausgemacht sind und die Gefahr besteht, dass der angeschlagene Riese keine Kurskorrektur hinkriegt. Deshalb gilt es momentan wahrscheinlicher, dass der frühere Skype-Chef Tony Bates oder der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop das Ruder übernehmen.

Seit Wochen gilt Elop als Spitzenkandidat, aber dass nach wie vor noch keine finale Entscheidung gefallen ist, zeigt eindeutig, um was für ein Kopf-an-Kopf-Rennen es sich zu handeln scheint. Wer der Nachfolger von Steve Ballmer wird, bricht Microsoft also keinesfalls übers Knie. Und das ist auch gut so: Wer hoch hinaus will, muss lange beim Fundament verweilen. Einen Fehlgriff kann sich der Konzern jedenfalls nicht erlauben und der neue Chef muss wie ein Chirurg vorgehen und an vielen Stellen schneiden, um Microsoft zu heilen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"