Schluss mit den Ammenmärchen über Windows! Deshalb müssen Sie die Festplatte NICHT regelmäßig defragmentieren

20. April 2015

Im Laufe der Jahre sind immer mehr Mythen über Windows entstanden, die sich zum Teil äußerst hartnäckig halten, obwohl sie im besten Fall bloß Zeit kosten, im Extremfall hingegen sogar schaden können. Deshalb erklären wir Ihnen heute, warum das Defragmentieren der Festplatte weit weniger bringt als gedacht und wann es sogar nach hinten losgehen kann.

Was soll Defragmentieren überhaupt bringen?

Wenn Dateien auf Ihrer Festplatte nicht an einem Stück, sondern in mehreren Abschnitten gespeichert werden, dann wird diese Datei dadurch fragmentiert. Der Lesekopf der Festplatte muss zwischen den einzelnen Abschnitten hin- und herspringen, um die komplette Datei lesen bzw. schreiben zu können. Das kostet natürlich Zeit, weshalb seit Jahren das regelmäßige Defragmentieren der Festplatte empfohlen wird.

 

Wie viel bringt Defragmentieren tatsächlich?

Einen minimalen Geschwindigkeitsgewinn bringt Defragmentieren nur bei Festplatten, die nahezu komplett gefüllt sind und auf denen in großer Menge Dateien gelöscht und gespeichert werden. Denn auf einer nahezu vollen Festplatte besteht nicht zwangsläufig ausreichend Platz, um die Datei an einem Stück ablegen zu können.

Was hilft am besten gegen fragmentierte Dateien?

Der beste Tipp ist: Lassen Sie Ihre Festplatte nicht komplett mit Dateien volllaufen - dann ist immer genug Platz, um Dateien an einem Stück abspeichern zu können. Als Faustregel sollten Sie ca. 15-20 Prozent des Festplattenplatzes frei halten. Dadurch reduzieren Sie die Menge an fragmentierter Dateien auf ein Minimum.

In welchen Fällen ist Defragmentieren schädlich?

In immer mehr Rechnern sind pfeilschnelle SSD-Festplatten verbaut, bei denen es keine Rolle spielt, ob eine Datei an einem Stück oder in Dutzenden von einzelnen Segmenten abgelegt wird. Defragmentieren sorgt allerdings für viele unnötige Zugriffe und kann deshalb die Haltbarkeit einer SSD drastisch reduzieren. Zwar sorgt auch exzessives Defragmentieren nicht dafür, dass eine SSD innerhalb weniger Monate ausfällt, aber es gibt auch keinerlei positiven Effekt durch das Defragmentieren.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"