Schluss mit den Zicken und Macken von Vista-Ordnern

22. Oktober 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

In Windows Vista hat Microsoft erstmals spezielle Ordnertypen eingeführt, die vom Windows-Explorer unterschiedlich angezeigt werden: Neben Musik- und Videoordnern existieren Bilderordner sowie Ordner für Dokumente. Die verschiedenen Dateitypen werden entsprechend angezeigt, sodass die Übersichtlichkeit und Funktionalität von Windows davon ebenso profitieren soll wie die Benutzerfreundlichkeit.

Eigentlich viele Gründe, die für eine rege Nutzung dieser Funktion sprechen - doch die Vista-Entwickler haben offensichtlich eine Fehler und Unstimmigkeiten eingebaut, damit diese Funktion nicht nur für Begeisterung, sondern auch für Frustration sorgt: So entscheidet Vista oft scheinbar willkürlich, um welchen Ordnertyp es sich handelt und lässt sich später nur mit viel Mühen von einer anderen Meinung überzeugen. Auch die Reparatur-Funktion, die in Vista integriert wurde, um eben solche Fehler zu vermeiden und wieder zur Standardeinstellung zu gelangen, taugt wirklich. Die Fenstergröße merkt sich der Windows-Explorer offensichtlich auch nur nach Lust und Laune und verändert auch gern die Position, ohne dass es dafür einen logischen Grund geben würde.

Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie diese sehr nützlichen Ansichtsfunktionen ohne Einbußen nutzen können und sich auch nicht mit den negativen Seiten von Vistas Vergesslichkeit rumärgern müssen:

Vista repariert Anzeigeprobleme mit seinen Ordnern selbst


Diese Überschrift trifft zumindest gelegentlich zu und falls diese Vorgehensweise bei Ihnen zum gewünschten Erfolg führt, dann ist sie aus Komfort- und Sicherheitsgründen definitiv vorzuziehen:

Klicken Sie im Windows-Explorer auf "Extras/Ordneroptionen" und wechseln Sie auf das Register "Ansicht".

Dort klicken Sie auf "Ordner zurücksetzen" und bestätigen den darauf folgenden Hinweis.


Beachten Sie dabei aber, dass nur die Einstellungen für  alle Ordner des jeweiligen Types zurückgesetzt werden. Möchten Sie also die Einstellungen für einen Bilderordner zurücksetzen, so müssen Sie auch einen Bilderordner aufgerufen haben im Windows-Explorer, bevor Sie die oben beschriebenen Schritte durchführen.

 

Ab Montag, den 27.10.2008 erfahren Sie, wie Sie die Ansichtsoptionen auch über die Registry reparieren können und sich eine Ordner-Vorlage anlegen, um zukünftig solche Probleme zu vermeiden - schauen Sie also wieder vorbei, es lohnt sich garantiert!

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"