So ermitteln Sie den Speicherbedarf der Systemwiederherstellung von Vista

17. Mai 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während es in Windows XP noch möglich war, den Speicherbedarf für die Systemwiederherstellung festzulegen, hat Microsoft diese Möglichkeit in Windows Vista abgeschafft. Doch zumindest die indirekte Weigerung, den belegten Festplattenplatz anzuzeigen, können Sie Vista austreiben:

  1. Geben Sie dazu den Befehl „cmd“ in das Suchmenü ein und drücken Sie gleichzeitig [STRG] + [UMSCHALT] und [ENTER], um die Kommandozeile mit Admin-Rechten zu starten.
  2. Geben Sie anschließend in der Kommandozeile den Befehl „vssadmin list shadowstorage“ ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste.
  3. Anschließend zeigt Ihnen Vista einen detaillierten Überblick des Speicherplatzes an, der für die Systemwiederherstellung in Beschlag genommen wird. Bis dieser Überblick erscheint, können wenige Sekunden bis hin zu einigen Minuten verstreichen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"