So funktioniert die Aktivierung von Windows 10

05. Oktober 2015

Mit dem kostenlosen Wechsel auf Windows 10 bietet Microsoft für Besitzer von Windows 7 bzw. Windows 8.1 eine tolle Sache an. Allerdings hat der Software-Riese aus Redmond versäumt, die Aktivierung von Windows 10 auf aktualisierten Rechnern richtig zu erklären. Deshalb herrscht bei vielen Anwendern Verwirrung, die wir mit den folgenden Infos beseitigen möchten:

Windows 10 wird durch ein "Digital Entitlement" genanntes Verfahren aktiviert, sofern Windows 10 automatisch heruntergeladen bzw. als Download aus dem Windows Store bezogen wurde. Bei diesem Verfahren wird kein Lizenzschlüssel benötigt - allerdings muss natürlich die zuvor genutzte Lizenz von Windows 7 bzw. Windows 8.1 aktiviert gewesen sein. 

Beim Digital Entitlement wird die Hardware des Rechners analysiert und daraus ein individueller Schlüssel errechnet. Dieser Schlüssel ist also direkt an den Rechner gekoppelt: sobald Hardware ausgetauscht wird, kann Windows 10 unter Umständen nicht mehr genutzt werden. Beim Wechsel einer Grafikkarte sollte es allerdings nicht zu Problemen kommen, während der Einbau eines neuen Motherboards sich schon schwieriger gestaltet. Bei einem neuen Motherboard oder einer neuen Festplatte kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit der Aktivierung, was zahlreiche Foren-Einträge bezeugen können. 

Microsoft selbst weist auf seinen Support-Seiten daraufhin, dass der Wechsel des Motherboards dazu führen kann, dass die Aktivierung hinfällig wird. Kunden sollen sich in diesen Fällen dann direkt an den Microsoft-Support wenden. Dies gilt auch in den Fällen, wenn die Windows 10-Lizenz durch den Einbau einer neuen Grafikkarte oder Festplatte deaktiviert wird. 

Bislang steht auch noch nicht fest, ob die Windows 10-Lizenz auf einen komplett neuen Rechner mitgenommen werden darf, falls der alte PC komplett ausgemustert wird. 

Als zweite Aktivierungs-Methode steht noch der 25-stellige Lizenzschlüssel zur Verfügung: hierbei wird einfach der mitgelieferte Key von der Kaufversion von Windows 10 eingegeben. Dabei ist unerheblich, ob diese Version aus dem Online-Store von Microsoft als Download kommt oder in einem Elektronikmarkt oder anderem Online-Shop gekauft wurde. 

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"