Täuschend echt aussehende Raubkopien von Windows 7 aufgetaucht

03. Dezember 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während die bisherigen Raubkopien von Windows 7, die in den Verkauf gelangten, bereits von hundert Meter Entfernung als billig gemachtes Plagiat erkannt werden konnten, sind jetzt nahezu perfekte Kopien aufgetaucht:

Die taiwanische Polizei hat bei einem Schlag gegen eine internationale agierende Gruppe von Software-Piraten die Fälschungen beschlagnahmt. Der Marktwert wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt, wofür auch die Qualität der Plagiate verantwortlich ist: Die Raubkopierer hatten sich alte Echtheitszertifikate besorgt und auch beim Verpackungsdesign und der Optik der Datenträger viel Liebe zum Detail walten lassen.

Besonders komfortabel: Die Lizenzfälscher bewiesen auch dadurch Geschäftssinn, dass sie nicht nur die Raubkopien von Windows 7 vorrätig hatten, sondern auch einen Installations-Service anboten.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"