Temperatur der Grafikkarte kontrollieren mit Sidebar-Gadget

26. Dezember 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Aktuelle Grafikkarten stemmen optische Schwergewichte, ohne dabei mit der Wimper zu zucken - doch die Rechenanstrengung treibt ihnen gehörig den Schweiß auf die Stirn.

Ein separates Sidebar-Gadget könnte Spielenaturen unter Vista deshalb viele Sorgenfalten auf der Stirn ersparen: Statt zu mutmaßen, ob die Grafikkarte bereits an ihrer Belastungsgrenze läuft und sich stark aufhitzt, genügt dann ein einziger Blick auf die Sidebar.

Dort steht dann die aktuelle Temperatur der Grafikkarte. Allerdings kann das Sidebar-Gadget lediglich die Temperatur von Nvidia-Grafikkarten anzeigen, da Nvidia die Treiber-Schnittstelle offengelegt hat, über die solche Funktionen möglich sind.

Aus Platzgründen hat der Entwickler auf einen separaten Balken verzichtet, der den Temperatur-Verlauf anzeigt.

Download von Nvidia GPU Temp - Sidebar Gadget:
http://blog.orbmu2k.de/sidebar-gadgets/nvidia-gpu-temp-sidebar-gadget

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"