"Tiefstpreise" müssen mindestens 30 Minuten verfügbar sein

09. März 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Eine PS3 oder einen Sony-Fernseher für bis zu 80 Prozent unter dem regulären Verkaufspreis? Das klingt zu gut, um wahr zu sein - und war es in der Tat auch nur für einen verschwindend geringen Bruchteil aller potenziellen Käufer:

Am Cyber Monday verkauft Amazon traditionell extrem vergünstigte Produkte, die allerdings innerhalb weniger Sekunden vergriffen waren. Deshalb schlugen in Foren die Wellen der Empörung hoch und selbst Nachrichten-Websites wie Spiegel.de oder Welt.de berichteten über unzählige enttäuschte Kunden.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat deshalb Klage gegen Amazon eingereicht: Die Verbraucherschützer werfen dem Shopping-Giganten vor, dass die reduzierten Produkte nur derart stark begrenzt verfügbar waren, dass kaum ein Kunde wirklich die beworbene Ware kaufen konnte.

Teilweise war bereits wenige Sekunden nach Start der Aktion nur noch eine lapidare "Ausverkauft"-Meldung zu sehen. Dies betraf insbesondere besonders beliebte Produkte wie Sonys Spiele-Konsole PS3 und einen Sony-Fernseher mit einer Diagonale von 32 Zoll für damals sehr günstige 333,33 Euro.

Deshalb übte der VZBV Kritik am Cyber Monday: Ihrer Ansicht (und der Ansicht zahlreicher Kunden) nach dient der Cyber Monday in erster Linie dazu, massiv neue Kunden in den Online-Shop zu locken, damit dann Produkte zum regulären Preis bestellt werden.

Vor dem Landgericht erstritten die Verbraucherschützer einen Teilerfolg: Amazon darf nur dann mit "Tiefstpreisen" werben, sofern die beworbenen Produkte für mindestens 30 Minuten vorrätig sind. Während des Cyber Mondays werden die Produkte immer für einen Zeitraum von jeweils maximal zwei Stunden angeboten.

Amazon kann noch Einspruch gegen das Urteil erheben.

Landgericht Berlin, Aktenzeichen 91 O 27/11 vom 1. März 2012

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"