Uralter Code aus Windows 8 soll endlich rausfliegen

20. Juni 2014

Selbst in Windows 8 steckt noch jeder Menge uralter Code - das wird spätestens dann immer klar, wenn wieder eine Sicherheitslücke entdeckt wird, die auch noch in Windows 7, Vista und selbst Windows XP klafft. Deshalb will Microsoft jetzt endlich durchmisten und diese Relikte endgültig beseitigen.

Dazu sucht der Software-Riese aus Redmond derzeit nach einem Entwickler, der alte Bestandteile der Windows-Oberfläche aktualisiert. Dies geht aus einer Stellenbeschreibung hervor, die der Konzern veröffentlicht hat. Darin steht ebenfalls, dass der zukünftige Mitarbeiter auch darüber entscheiden soll, ob bereits bestehender Code aktualisiert oder komplett über Bord geworfen wird. In diesen Fällen müssten die entsprechenden Komponenten von Windows neu programmiert werden, was den Vorteil hat, dass die aktuellsten Techniken zum Einsatz kommen können und es keine unnötigen Kompromisse gibt. Dies wurde Windows in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, dass zu sehr an veralteten Funktionen festgehalten wird. Allerdings befindet sich Microsoft dabei in einer Zwickmühle, da der Konzern einerseits neueste Techniken vorantreiben will, muss gleichzeitig aber auch weiterhin ältere Hardware unterstützen. Wenn dann ein zu gravierender Sprung nach vorne wie mit Windows 8 gemacht wird, dann hagelt es von allen Seiten gravierende Kritik. Aber grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass Microsoft seine Altlasten im Windows-Code noch konsequenter als bislang entsorgen will.

 

Zwar wird keine spezielle Windows-Version erwähnt, doch es ist davon auszugehen, dass sich die Neuerungen bereits in Windows 9 niederschlagen sollen. Konkret dürfte es allen Überbleibseln aus der 32-Bit-Ära an den Kragen gehen, denn die Zukunft hat 64-Bit und dort will Microsoft natürlich so schnell wie möglich ankommen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"