US-Preis für Windows 7 Family Pack

09. Juli 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Im Internet bleibt nichts lange geheim: Mehrere kleinere Onlinehändler aus den Vereinigten Staaten haben versehentlich bereits die Preise für das Family Pack von Windows 7 veröffentlicht, bei dem es sich um eine Variante der Windows 7-Lizenz handelt, die eine Installation von Microsofts kommendem Betriebssystem auf 3 Rechnern erlaubt.

 Der amerikanischer Blogger Ed Bott hat die Preise als erster Blogger entdeckt, indem er einfach nach einem Produkt-Code von Windows 7 bei Preis-Suchmaschinen recherchierte und schnell fündig wurde. Die Preisspanne reichte dabei von 136,95 bis 144,95 Dollar für das Windows 7 Family Pack.

Aus den voraussichtlichen Preisen für den amerikanischen Markt lässt sich keine verlässliche Prognose treffen, wie teuer das Family Pack von Windows 7 in Deutschland sein könnte – zumal auch noch die offizielle Bestätigung von Microsoft aussteht. Allerdings waren Informationen zu dieser Lizenz-Variante bereits in den Lizenzbedingungen des Release Candidate von Windows 7 enthalten.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"