Verantwortlicher für Windows 8-Leak muss ins Gefängnis

20. Juni 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

In der IT-Branche gehören Leaks beinahe zum täglichen Geschäft: mal werden versehentlich vertrauliche Informationen im Internet veröffentlicht, mal wird der Prototyp eines noch nicht erschienenen Smartphones einfach in der Kneipe vergessen und mal verplappert sich einfach einer der Beteiligten.

In der Regel gibt es dann ein paar Tage Wirbel um den Leak, bevor sich die Aufmerksamkeit legt. Interessierte Anwender freuen sich über die neuen Infos, während sich die Marketing-Abteilung des Unternehmens ärgert. Wenn aber ein Produkt mit voller Absicht und böswilligen Motiven geleakt wird, dann ruft es auch die Strafverfolger auf den Plan:

 

So geschehen beim Windows 8-Leak, über den wir bereits berichtet haben. Bereits im März war der Russe Alex Kibkalo vom FBI verhaftet worden. Er hatte über einen Zeitraum von mehreren Jahren geheime und vertrauliche Informationen bei Microsoft gestohlen. Darunter befanden sich auch frühe Versionen von Windows 7 und Windows 8, die er vor der offiziellen Veröffentlichung an einen französischen Blogger schickte. Während die Behörden nach diesem Blogger noch immer fahnden, wurde Kibkalo jetzt zu drei Monaten Haft verurteilt.

 

Die Botschaft der Richter ist damit eindeutig: Leaks sind alles andere als ein harmloses Kavaliersdelikt. Für Microsoft bedeutet dieses Urteil gleichzeitig, dass weitere potenzielle Leaker abgeschreckt werden, denn Kibkalo hat weder eine nennenswerte Summe erhalten noch kann er sich in Ruhm und Ehre sonnen. Allenfalls der französische Blogger wurde einige Zeit lang besonders beobachtet, weil er Insider-Infos zu Windows 7 und Windows 8 liefern konnte. Aber dieser bescheidene Erfolg hat ihm jetzt massiven Ärger eingebracht.

 

Konkrete und handfeste Infos zu Windows finden Sie natürlich auch bei uns - und zwar aus fundierten und erstklassigen Quellen, damit Sie jederzeit perfekt informiert sind.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"