Verkaufsstopp für Windows 7 angekündigt

19. Februar 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Microsoft hat den Termin bekanntgegeben, ab dem Hersteller keine PCs mit vorinstalliertem Windows 7 mehr an Privatpersonen verkaufen dürfen:

Demnach ist der 31.10.2014 der Stichtag – nach diesem Datum gibt es keine Computer mehr im Handel, auf denen Windows 7 bereits installiert ist. Dabei ist Windows 7 mit einem Marktanteil von rund 48 Prozent weltweit mit Abstand das beliebteste Betriebssystem. Windows 8 bzw. Windows 8.1 konnte bislang noch nicht über die Zehn-Prozent-Hürde springen. Kein Wunder also, dass Microsoft dafür sorgen will, dass Windows 8.1 mehr Marktanteile erobert und deshalb auch auf möglichst vielen neuen Rechnern vorinstalliert sein soll.

Der Verkaufsstopp beschränkt sich dabei auf die Versionen Home Basic, Home Premium und Ultimate. Weiterhin verkauft werden dürfen Rechner mit vorinstalliertem Windows 7 Professional, das in erster Linie in Unternehmen zum Einsatz kommt. Für Windows 7 Professional hat Microsoft auch noch kein Datum angekündigt, ab dem diese Version nicht mehr verkauft werden darf. Demzufolge können Sie davon ausgehen, dass Windows 7 Professional noch bis Anfang 2015 im Handel erhältlich ist.

Box-Versionen weiterhin erhältlich, solange Vorrat reicht

Ebenfalls von dem Verkaufsstopp ausgeschlossen sind Lagerbestände: Jeder Händler, der noch Box-Versionen von Windows 7 vorrätig hat, darf sie weiterverkaufen. Allerdings wird Microsoft keine weiteren Versionen mehr ausliefern. Falls Sie also Windows 7 installieren möchten und noch keine Version besitzen, haben Sie noch bis mindestens zum 31.10.2014 Zeit und können danach noch bei Restbeständen zahlreicher Händler fündig werden.

Sicherheits-Updates davon nicht betroffen

Falls Sie jetzt Bedenken haben, dass der Verkaufsstopp bedeutet, dass es auch in absehbarer Zeit keine Sicherheits-Updates geben wird, können wir Sie beruhigen: Microsoft wird noch bis zum 14. Januar 2020 dafür sorgen, dass neuentdeckte Sicherheitslücken gestopft werden. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass das Service Pack 1 für Windows 7 installiert ist.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"