Warum läuft bei Microsoft so viel schief?

11. Juli 2012

In seiner August-Ausgabe will das US-Magazin Vanity Fair auf mehreren Seiten die Gründe erläutern, warum Apple allein mit seinem iPhone mehr Umsatz erzielt als Microsoft mit all seinen Produkten zusammen:

So spülte das iPhone im ersten Quartal 2011 einen Umsatz von 22,69 Milliarden Dollar in die Kassen von Apple. Microsoft kam im selben Zeitraum mit Windows, Office und Co. auf "nur" 17,4 Milliarden Dollar Umsatz.

Aber woran liegt es, dass Microsoft aus heutiger Sicht auf ein verlorenes Jahrzehnt zurückliegt? Die Autoren von Vanity Fair bestätigen das, was wir bereits seit Jahren als größten Kritikpunkt an Microsoft sehen: Die verkrustete Management-Struktur trägt die Hauptschuld für die fehlenden Innovationen und verpassten Chancen.

Bei Microsoft herrscht das sogenannte "Stack Ranking": Jede Abteilung muss ihre Mitarbeiter in verschiedene Kategorien einstufen - so müssen schlechte Mitarbeiter, mittelmäßige Mitarbeiter, gute Mitarbeiter und herausragende Mitarbeiter festgelegt werden. Deshalb ist von Anfang an klar, dass die einzelnen Mitarbeiter nicht bemüht sind, gemeinsam ein großartiges Produkt zu entwickeln. Vielmehr konkurrieren die einzelnen Mitarbeiter nur miteinander, während die Produktqualität leidet.

Auf diese Weise soll auch der jahrelange Vorsprung bei mobilen Betriebssystemen durch die starre Bürokratie verloren gegangen sein.

Microsoft-Chef Steve Ballmer wurde zuletzt zum schlechtesten Geschäftsführer des Jahres gewählt - auch er hat es seit Jahren versäumt, den Konzern zu modernisieren und wesentlich weniger Bürokratie durchzuboxen.

Aber bereits vor über 14 Jahren wurden eklatante Fehlentscheidungen getroffen, weil Microsoft zu sehr in seiner Windows-Denkweise verhaftet ist: Bill Gates blockierte einen eBook-Reader, weil die Oberfläche ihn nicht an Windows erinnerte.

Ein ehemaliger Manager von Microsoft hat deshalb nur Bitterkeit für Microsoft übrig: "Früher haben Sie mit dem Finger auf IBM gezeigt und gelacht. Aber jetzt sind sie zu dem geworden, was sie einst verachtet haben."

 

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"