Was passiert im Todesfall mit Passwörtern, E-Mails und Zugangsdaten?

01. April 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die digitale Welt hat eine Problematik geschaffen, an die im letzten Jahrhundert noch gar nicht zu denken war: Was passiert eigentlich im Todesfall mit E-Mails, Zugangsdaten und Passwörtern?

Via Testament wird geregelt, wer die Hinterlassenschaften erhält. Detailliert kann aufgeschlüsselt werden, wer welche Möbel bekommt oder auf wessen Konto Geld fließt. Laut „Informationsdienst Notar und Recht“ gehören auch die Daten des Verstorbenen dem Erben. Falls also auf einem PC Dokumente, Fotos und E-Mails gespeichert sind, dann gehen Sie in den Besitz des Erben über.

Bislang ist rechtlich aber noch nicht eindeutig geklärt, was mit „nicht vererbbaren“ Daten passiert – hierzu zählen etwa innige Liebesschwüre per E-Mail. Es existiert bislang noch kein Urteil, das definitiv regelt, in wessen Besitz solche E-Mails übergehen.

Komplizierter wird es hingegen bei Daten, die nicht lokal auf einem Rechner gespeichert sind, sondern direkt bei einem Anbieter. Im Kleingedruckten wird häufig nur ein Nutzungsrecht eingeräumt. Falls in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vermerkt ist, dass dieses Nutzungsrecht beim Tod erlöscht, kann der Anbieter sämtliche Daten einfach löschen. Eine Verpflichtung, die gespeicherten Daten an die Erben auszuhändigen, besteht nicht. Falls keine entsprechende Klausel in den AGB zu finden ist, greift wieder die im Testament festgelegte Erbfolge.

Hinweis: Zugangsdaten sollten unbedingt im Testament vermerkt werden – oft ist es andernfalls kaum noch möglich, beispielsweise auf die Daten bei Facebook zuzugreifen. Sinnvoll ist es dabei, detailliert festzulegen, welcher Erbe auf welchen Webservice zugreifen darf. Da Notare der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen, können Passwörter auch direkt im Testament festgelegt werden. 

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"