Wie Profis durch Apps ausgebremst werden

12. Mai 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während Touchscreens bei Tablets ein Muss sind, haben sie sich noch immer nicht in die deutschen Haushalte verirrt: Bildschirme mit berührungsempfindlicher Oberfläche sind absolute Mangelware, sodass kaum ein Anwender Windows 8.1 mit den Fingern steuert. Stattdessen herrschen Maus und Tastatur vor, was bei vielen Apps kontraproduktiv ist. Denn sie verzichten auf Funktionen und konzentrieren sich in der Regel auf eine Kernaufgabe.

Deshalb liegen Segen und Fluch von Apps nah beieinander: So lässt sich beispielsweise der Internet Explorer als App viel einfacher und intuitiver nutzen, allerdings fehlen ihm mehrere Erweiterungen, von denen insbesondere ambitionierte Anwender enorm profitieren. Wer also täglich mehrere Stunden im Internet unterwegs ist, wird kaum um die Desktop-Variante des Internet Explorers herumkommen. Ähnlich sieht es bei Skype aus – weil die App im Vollbild-Modus läuft, lässt sie sich nur schlecht nebenbei nutzen.

Desktop-Anwendungen werden mit Maus und Tastatur bedient, sodass gelegentlich die intuitive Bedienung auf der Strecke bleibt. Aber diese geringen Komforteinbußen werden durch mehr Funktionen wieder wettgemacht. Das Fazit könnte deshalb lauten: Desktop-Anwendungen für die Arbeit und Apps für die Freizeit, denn während im Beruf oft mehrere Anwendungen gleichzeitig genutzt werden, geht es nach Feierabend ruhiger zu und der Genuss von Filmen oder Musik und das Surfen im Internet steht im Vordergrund.

Ein Vorteil von Apps ist allerdings, dass sie häufig kostenfrei zur Verfügung stehen: Während beispielsweise die Notiz-Software OneNote von Microsoft ein Teil des Office-Pakets ist, kann die App auch separat genutzt werden. Viel mehr als das einfache Verfassen und Verwalten von Notizen ist damit zwar nicht möglich, aber wenn der reduzierte Funktionsumfang ausreicht, muss Software also nicht zwangsläufig immer etwas kosten.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"