Windows 10: Schluss mit Passwörtern

21. März 2015

Mit Windows 10 führt Microsoft eine neue Sicherheitsfunktion namens "Windows Hello" ein, die das Ende für reguläre Passwörter bedeutet:

Bei Windows Hello werden stattdessen biometrische Technologien eingesetzt, um den Benutzer zu identifizieren - also Fingerabdruck, Iris-Scan oder Gesichtserkennung. Dafür ist allerdings separate Hardware notwendig, was bei Notebooks und Smartphones nicht der Knackpunkt ist. Anders sieht es aber bei Desktop-PCs aus, für die wohl nur wenige Anwender extra einen separaten Fingerabdruck-Scanner oder eine spezielle Webcam kaufen, mit der Iris-Scan und Gesichtserkennung möglich sind. Denn für diese beiden Methoden ist eine Kamera mit Infrarot erforderlich, damit sich niemand einfach mit einem ausgedruckten Foto Zugriff zum Rechner verschaffen kann.

Viele Anwender sind bei biometrischen Methoden skeptisch - nicht zu Unrecht, denn immerhin ist es Sicherheitsforschern bereits gelungen, den Fingerabdruck-Scanner vom iPhone 5S und iPhone 6 sowie dem Galaxy S5 von Samsung zu umgehen. Deshalb nimmt Microsoft dazu Stellung:

"Uns ist bewusst, wie sehr Ihnen am Herzen liegt, dass Ihre biometrischen Daten vor Diebstahl geschützt sind. Deshalb wird die biometrische Signatur lokal auf Ihren Geräten gespeichert und an niemanden weitergegeben", sagt Corporate Vice President Joe Belfiore. Deshalb soll Windows Hello auch für Unternehmen geeignet: "Windows Hello ist eine Lösung, die Regierungen, Behörden, Banken und Krankenhäuser nutzen können, um ihre Sicherheit auf erfreulich einfache Weise voranbringen zu können."

Windows Hello hat also das Potenzial, herkömmliche Passwörter abzulösen - allerdings in erster Linie bei Tablets, Smartphones und Notebooks: Dort ist die erforderliche Technik einfacher integrierbar und erfordert keinen separaten Kauf zusätzlicher Hardware.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"