Windows 10: Wird es dann keine Service Packs mehr geben?

20. Oktober 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Inzwischen wurde die Technical Preview von Windows 10 genauer unter die Lupe genommen und dabei spannende Dinge entdeckt, was Updates und Patches betrifft:

Das Update-Verfahren scheint in Windows 10 grundlegend überarbeitet und umfassend optimiert zu sein. So sieht es momentan ganz danach aus, als ob nicht nur aktuelle Sicherheitslücken über Windows-Updates gestopft werden, sondern auch neue Funktionen darüber nachgeliefert werden. Bislang hatte Microsoft immer ein sogenanntes Service Pack veröffentlicht, in dem neben aktuellen Patches auch neue Funktionen wie beispielsweise die Unterstützung neuer Technik-Standards enthalten waren.

Aktuell laufen Updates nach einem simplen Prinzip ab: An jedem zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht Microsoft seine sicherheitsrelevanten Patches. Diese Patches können wahlweise manuell oder über die automatische Update-Funktion von Windows installiert werden. Neue Funktionen werden hingegen über ein Service Pack hinzugefügt, das erst lange Zeit nach dem eigentlichen Release des Betriebssystems erscheint.

Dieses Prozedere soll sich mit Windows 10 ändern, da Anwender auch immer weniger dazu bereit sind, oft mehrere Monate abzuwarten, bis sie neue Funktionen erhalten. Die starke Konkurrenz durch mobile Betriebssysteme hat da zu einem grundlegenden Umdenken geführt: Android und iOS führen immer wieder neue Funktionen ein, die dann schnell zur Verfügung gestellt werden.

Allerdings soll es auch bei Windows 10 weiterhin die Möglichkeit geben, die neuen Funktionen nicht zwangsläufig zu installieren –  das ist insbesondere für Firmen wichtig, die mit spezieller Software arbeiten und keine tiefgreifenden Veränderungen am Betriebssystem zulassen wollen. In diesen Fällen werden dann nur die Sicherheits-Patches installiert, aber keine  neuen Funktionen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"