Windows 7 auch per USB-Stick?

27. Juni 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Netbooks sind klein, leicht und ausdauernd – diese positiven Eigenschaften erkämpfen sie sich jedoch nicht nur mit geringer Rechenleistung und kleinem Display, sondern auch durch den Verzicht auf ein optisches Laufwerk.

Deshalb ist die Installation von Software, die nicht direkt aus dem Internet heruntergeladen wurde, immer eine etwas aufwendigere Prozedur: Entweder muss ein DVD-Laufwerk per USB angeschlossen werden (was jedoch natürlich bedeutet, dass ein externes DVD-Laufwerk vorhanden ist) oder es wird eine externe Festplatte zum Datentransport benutzt. Per WLAN bzw. Netzwerk lassen sich die benötigten Daten ebenfalls auf das Netbook schaufeln und als Alternative würde sich auch noch ein USB-Stick anbieten. Und genau die letztgenannte Methode nimmt jetzt auch Microsoft ins Visier, um Windows 7 für Netbook-Besitzer attraktiver zu machen.

 

Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten wurde immer wieder von Microsoft-Mitarbeitern darauf hingewiesen, dass sich das Unternehmen des Problems bewusst sei, dass Windows 7 bzw. ein Microsoft-Betriebssystem generell nicht ohne größere Umstände auf ein Netbook installieren lassen würde. Doch bislang ist noch keine definitive Entscheidung gefällt worden, um Windows 7 auf Netbooks zu bringen. Allerdings ist davon auszugehen, dass Microsoft in den nächsten Tagen oder Wochen dazu Stellung beziehen wird, denn der Netbook-Markt ist zu groß, um ihn einfach zu ignorieren – was auch alles andere als im Interesse von Microsoft ist, denn während der Entwicklung wurde immer wieder klargestellt, dass Windows 7 auch für Netbooks optimiert wurde.

 

Mehrere Anbieter von Schutz-Software haben sich hingegen schon auf den Netbook-Markt eingeschossen und bieten ihre Anwendungen auf USB-Sticks an. Allerdings benötigen Anwendungen wie Virenscanner oder Firewall deutlich weniger Speicherplatz als ein komplettes Betriebssystem: Für Windows 7 dürfte ein USB-Stick mit einer Speicherkapazität von 4 Gigabyte benötigt werden.

 

Um eventuelle Missverständnisse bereits im Vorfeld auszuräumen: Bei dem USB-Stick würde es sich nur um das Installationsmedium handeln, Windows 7 muss definitiv auf der internen Festplatte bzw. SSD des Netbooks installiert werden. Ein Ausführen des Betriebssystems von einem USB-Stick aus ist nicht vorgesehen und wird somit auch nicht unterstützt.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"