Windows 7 Touch Pack kostenlos herunterladen

25. April 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Als Windows 7 noch in den Startlöchern scharrte, sorgte Microsoft mit dem Touch Pack bereits für Aufsehen: Diese Sammlung aus Spielen und Anwendungen mit spielerischem Ansatz wurde von dem Software-Riesen aus Redmond dazu genutzt, um die Multitouch-Fähigkeiten von Windows 7 zu demonstrieren. Nachdem bislang ausschließlich Hardware-Partnern von Microsoft das Touch Pack zur Verfügung gestellt wurde, ist es ab sofort für alle Anwender kostenlos herunterladbar.

Das Touch Pack enthält die drei Spiele Rebound, Garden Pond und Blackboard. Alle drei Spiele gehören zur Kategorie der "Mittagspausenspiele": Die Regeln sind schnell verinnerlicht und eine Spielpartie dauert nur wenige Minuten. Dennoch entsteht durch die intuitive Bedienung eine nicht zu verachtende Sogwirkung.

Anfänglich bereitet auch Globe viel Spaß: Dieser Globus mit Multitouch-Steuerung erinnert stark an Google Earth, ohne jedoch mit ähnlich umfangreichen Funktionen zu glänzen. Deshalb sinkt die anfängliche Begeisterung schnell ab.

Bei Collage handelt es sich um einen simplen Bildbetrachter, der optisch einem Stapel auf den Wohnzimmertisch gekippter Fotos ähnelt. Mit Gesten können die einzelnen Fotos sortiert, geordnet und vergrößert bzw. verkleinert werden. Eine spaßige Angelegenheit, die bei großen Bilderbergen jedoch für Schulterverspannungen sorgt. Mit einem konventionellen Bildbetrachter, der Stapelbearbeitung unterstützt, kommen Sie eindeutig schneller ans Ziel - allerdings auch mit wesentlich weniger Spaß.

Mit Lagoon ist auch noch ein interaktiver Bildschirmschoner enthalten: Die Fische in diesem interaktiven Aquarium reagieren auf Berührungen und schwimmen beispielsweise um einen Finger herum, der ins Wasser "getaucht" wird.

Das Touch Pack für Windows 7 demonstriert eindrucksvoll die Möglichkeiten, die Multitouch bietet. Doch bereits nach kurzer Zeit setzen bei jeder Anwendung Ermüdungserscheinungen ein, denn ein entscheidender Mehrwert wird nicht geboten. Auch aus der intuitiven Bedienung wird zu wenig Kapital geschlagen, um dauerhaft überzeugen zu können. Mit den drei Spielen kann man sich jedoch so manche Mittagspause vertreiben, doch um Multitouch zum großen Durchbruch zu verhelfen, bedarf es weitaus mehr. Doch auch im kostenpflichtigen Bereich sieht es da derzeit noch eher mau aus, obwohl zahlreiche iPhone-Apps demonstrieren, was für tolle Konzepte mit Multitouch umgesetzt werden können.

Wenig überraschend: Um das Touch Pack nutzen zu können, ist natürlich ein Multitouch-Monitor erforderlich. Außerdem muss Windows 7 Home Premium, Professional oder Ultimate zum Einsatz kommen - andere Versionen von Windows 7 bieten keine Multitouch-Unterstützung.

Download von Windows 7 Touch Pack: www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=b152fadd-82e4-4ddb-a46a-aebe49944428&displaylang=en  

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"