Windows 8 auf Werkseinstellungen zurücksetzen

05. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Microsoft hat seinen Mitarbeitern extra einen eigenen Bildschirm-Hintergrund für die Entwicklungs-Arbeiten an Windows 8 erstellt:

Auf dem in dunklen Blautönen gehaltenen Bild steht sinngemäß „Hey, lasst keine Infos über unsere harte Arbeit nach draußen dringen“. Der Konzern will damit verhindern, dass immer wieder neue Details zu Windows 8 weit vor der Veröffentlichung ans Licht der Öffentlichkeit dringen – doch vergeblich:

Jetzt wurde bekannt, dass Windows 8 über eine „Rücksetz-Funktion“ verfügt, wie Sie auch von vielen Elektro-Geräten wie beispielsweise Smartphones bekannt ist. Dadurch soll sich Windows 8 wieder in den Auslieferungs-Zustand bzw. in den Zustand nach einer Neuinstallation versetzen lassen –die in solchen Fällen übliche Neuinstallation würden sich Anwender damit also ersparen. Alle persönlichen Daten würden dabei jedoch verloren gehen, wenn Windows 8 „auf die Werkseinstellungen“ zurückgesetzt wird. Die Rücksetz-Funktion ist also keinesfalls als Ersatz für die Wiederherstellungspunkte gedacht, sondern soll lediglich eine Neuinstallation von Windows 8 überflüssig machen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"